Betriebsneugründung

Antworten: 5
Name: 179781 13-12-2011 21:41
Betriebsneugründung
In meiner Nachbarschaft wurde ein Hof mit 2 ha Grund verkauft, der seit etwa 15 Jahren verpachtet war. Die Leute haben ein ganz interessantes Konzept, ws sie dort machen wollen, kennen sich aber mit der ganzen Agrarbürokratie nicht aus.
Wenn die ab nächsten Jahr selbst wirtschaften wollen, haben sie dann einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen? EBP gibt es keine, die hat der Pächter, der in den Bezugsjahren drauf war behalten. Aber die Flächen haben Biostatus. Wie schaut es mit Hofübernehmerprämie aus?

Gottfried
Name: DJ111 antwortet um 13-12-2011 21:55 auf diesen Beitrag
Betriebsneugründung
Ich nehme mal an, die haben dich gefragt und du hast wohl auch keine Ahnung ;-)

Fakt ist, dass sich wohl ab 2014 vieles ändern wird und wegen der 2 Jahre würd ich mir um die paar € Flächenprämie für 2 ha wohl auch nicht viele Gedanken machen!!!
Die Niederlassungsprämie gibt es ausserdem ja auch nur dann, wenn am Hof ein entsprechender Arbeitsplatz bzw. finanzielles Auskommen gesichert ist und zudem musst du sowieso ein Betriebskonzept erstellen - lassen.

Gruß DJ

Name: 179781 antwortet um 13-12-2011 22:05 auf diesen Beitrag
Betriebsneugründung
Ich nehme mal an, die haben dich gefragt und du hast wohl auch keine Ahnung ;-)

Da hast du recht damit. Das sind recht nette junge Leute, ausserdem ist es bei uns sowieso normal, dass man sich in der Nachbarschaft gegenseitig aushilft.

Ausserdem, Bioprämie, Grünlandförderung usw. sind auch bei 2 ha schon Wert, dass man sich drum bückt. Ein Stallbau steht an, also wäre auch Investitionszuschuss ein Thema.

Gottfried

Name: DJ111 antwortet um 13-12-2011 22:12 auf diesen Beitrag
Betriebsneugründung
Schick sie einfach mal zur Bauernkammer, da sollten sie sowieso mal hin, wenn sie neu im "Geschäft" sind. Wenn da ein entsprechender Berater sitzt, können sie all diese Fragen in kurzer Zeit klären - zumindest besser und sicherer als hier im Forum.
Meines Wissens gibt es jedenfalls für diese Periode keine Invest-Fördergelder mehr und was in der nächsten passiert steht wohl noch in den Sternen.
Bei Öpul ist meines Wissens die Mindesteilnahmefläche 2 ha, drunter gibts sowieso nix - ausser Spezialkulturen.

Gruß, Dj

Name: carver antwortet um 13-12-2011 22:12 auf diesen Beitrag
Betriebsneugründung
Hi!
Betriebsprämie könnten sie evtl aus der nationalen Reserve bekommen.
ÖPUL-Einstieg ist nicht mehr möglich, daher auch keine Bioprämie.
Für Jungunternehmerförderung brauchen sie mindestens 0,5 BAK (Betriebsarbeitskräfte). Schätze mal, bei 2 ha muss man schon mind. Gemüseanbau machen, das man die erreicht. Ausserdem muss der Antragsteller mind. LW Facharbeiter sein.

lg carver

Name: schellniesel antwortet um 13-12-2011 22:17 auf diesen Beitrag
Betriebsneugründung
Meines wissens ist es für öpul is sowieso auch schon zu spät und was nach 2013 is das sagen sie uns dann wenns so weit is!

Also wie schon erwähnt Bezirkskammer Termin mit einem Betriebsberater vereinbaren und mal alles so durchsprechen was geplant ist.
Dann weiß man auch was dann letztendlich alles davon (noch) umsetzbar ist!

Mfg Andreas



Bewerten Sie jetzt: Betriebsneugründung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;317076
Login