Get it on Google Play

Meine selbstgefertigte Fronthydraulik

Antworten: 24
alexanderimhof 27-09-2011 22:30 - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Da ich einigen Forumsbeträgen viele Fragen zu Thema eigenbau Fronthydraulik gestellt habe möchte ich nun ein Bilder von meiner Zeigen, die ich heuer Anfang August zusammengebaut habe.

Und das Thema wegen Typisierung und so haben wir glaub ich schon oft genug durch meine Lösung: Ich fahre selten auf öffentlichen Straßen und meine weiteste Strecke zum Weingarten auch nur auf Schleichwegen, und wenn dann nur mit einem Gewicht vorne oder Eingeklappten Unterlenker.
Einmal hab ich bis jetzt vorne meine Kippmulde angehängt aber das war mir dann doch a bissl zu krimminell, da mann beim einbiegen durch Maisäcker garnichts gesehen hat- vorne mit Mulde fahr ich nur noch kurze Strecken.

Zur Technik: Vorher alle sin PRO E Wildfire 5 gezeichnet, händisch berechnet, Hubkraft ca. 1000 kg, Habe alles selber gebort und geschweißt bis auf Fangharken und Hydraulikzylinder, Unterlekner Klappbar, Fangharken sind noch nicht ganz fertig. Ein paar Fräßfteile habe ich bei der nächsten Schlosserei machen lassen. Die Bolzen habe ich nur Plangedreht und mit Schmierbohrungen versehen und Schmiernippel reingeschraubt. Für das Lackieren hab ich mir eine Pistole ausgelichen.

MfG

Alexander



 
alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hier sieht man links die Hydraulikanschlüsse, die Unterlenker sind zum klappen und haben verschiedene Stellungen, auch eine Schwingstellung.
Die Motorhaube geht normal nach forne zum aufklappen, diese habe ich umbauen müssen sodass sie nach hinten aufgeht.
Mit den Hauptscheinwerfern is es sich gerade ausgegangen - das hab ich in meiner plannung nicht berücksichtigt! Aber ich habe nochmal Glück gehabt.



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
zum Test hab ich mal vorne die 2,50m Breite Rosensteiner Kippmulde von meinem Nachbarn angehängt, die ist doch eine Nummer zu groß^^



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Die Konsole geht bis zur Kupplungsglocke



 

walterst antwortet um 27-09-2011 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut toll aus.
Die Beanspruchung der Verbindungsschrauben zur Konsole dürfte aber beachtlich sein.

josefderzweite antwortet um 28-09-2011 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hast du die Verbindungsschrauben richtrig dimensioniert? Kommen mir doch ein wenig "kriminell" vor.

Mit der großen Kippmulde vorn schaut dein Gespann super aus. Hinten die Kleine als Heckgewicht :)

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
schaut gut aus

ich fahre mit meiner kippmulde (vorne dran) auf den öffentlichen straßen, es kommt mir selber kriminell vor;-))
....aber ein meister von einer traktorwerkstätte sagte mir, bis zu 3.5 meter vom fahrersitz aus darf sie vorstehen.
weiß es jemand von euch anders?



josefderzweite antwortet um 28-09-2011 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@moarpeda

nein vom Fahrersitz aus wird sicher nichts gemessen! Wenn ich mich erninnern kann gibt es gewisse WErte die bei einem Fahrzeug überstehen dürfen. In Prozent oder so....weiss nicht mehr genau. Mitn führerschein war es schon länger her.

Noch krimineller ist ein Frontschwader

__joe007 antwortet um 28-09-2011 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Kannst du mir die CAD Daten in STEP Files schicken?

Ich glaub ich hab da einen Absatzmarkt,.....

Darki antwortet um 28-09-2011 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Bis auf die Dimensionierung der Unterlenker ist das "leider eine Fehlkonstruktion"
Wie schon erwähnt ist die Beanspruchung der zu 100% unterdimensionierten Schrauben gewaltig, und wird vermutlich bei einer beladenen Kippschaufel brechen!

mfg

Arni1 antwortet um 28-09-2011 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut doch recht gut aus..
An der Konsole würde ich eine Verstrebung (rot) wie im Bild anschweißen, um möglichst weit oben noch einen Schraubpunkt (blau) zu bekommen.






Gruß
Arni



 

Paul10 antwortet um 28-09-2011 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
In Deutschland wir vom Lenkradmittelpunkt gemessen .3,5 M darf es im Normalfall vorausstehen. Darf auch länger sein .Nur dann müsste ich eine Vorrichtung drannhaben um z.B. in Vorfahrtsstraßen einzusehen (Kamera,Spiegel) oder einen Einweiser mitnehmen

Gruß Paul (Der heute die ersten Wildschweinspuren entdeckt hat)

alexanderimhof antwortet um 28-09-2011 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

@Darki

Laut meine Berrechnungen halten die Schrauben das aus, wenn du das vl mit deiner Fronthydraulik vergleichst, dann vergisst du dabe vl das meine nur 1000 KG hebt, und das wahrscheinlich nicht ganz.

Und nicht vergessen eine M16x1 8.8 Schrauben hat eine Spannkrauft von 6 Tonnen! (TBB Roloff Matek TB 8-14)

@Arni1

ist sicherlich keine schlechte Idee! Aber die Schrauben verbindung darf sich sowieso nicht bewegen! Sonst ist gfallt! Es war oder ist gedacht die FH tiefer anschrauben zu können

MfG




walterst antwortet um 28-09-2011 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
1000kg Hubkraft,
die Hebelwirkung,
schwellende Belastung,
Materialermüdung...

Ich habe ehrlich gesagt so gut wie gar keine Ahnung von Festigkeitsberechnung, aber Auge mal Pi gefällt mir die Lösung einfach nicht und ich sehe die Brösel der Schrauben schon vor mir. Die 6to Spannkraft beeindrucken mich da wenig.

lmt antwortet um 28-09-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,
sieht schön aus aber richtig belasten wirst das Teil nicht können....eher für leichte Arbeiten oder ?
G Lausi

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
auge mal bi kommt mir der vorschlag von @Arni1 gut vor,
würde eine verstrebung mit zwei schraubpunkten so hoch ansetzen, als es wegen der befestigung der hydraulikstempel möglich ist
und auch an der konsole beim traktor weiter nach rückwärts gehen, um die zugkräfte abzufangen

weiters wenn man schon dabei ist auch auf der unterseite das selbe für die druckkräfte

irgendwann wird dann der kurze hebel (unten) für die stempel der schwachpunkt,
gab es einen grund den unteren ansatz für die stempel nicht weiter nach vor zu setzen?

mfg.

JohnHolland antwortet um 28-09-2011 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
war mal wieder a studierter am werk, rechnen und computerprogramm hin oder her, das kann niemals halten!!!
die schräubchen wirds dir zu 100% abscheren!

Darki antwortet um 29-09-2011 04:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Der Oberlenker ist zu lang, ebenso die verwendeten Zylinder.
Die Verstrebung, welche schon vorgeschlagen wurde, würde ich auf jeden Fall reinschrauben.
Das wär schon mal ein Anfang.
Die Hydraulikzylinder weiter nach oben (fals möglich). Was hilfts wenn die Unterlenker einen halben Meter in die Erde reichen?
Oberlenker unbedingt kürzen, siehst ja bei angehobener Hydraulik das die Kiste am vorderstern Punkt viel tiefer steht als hinten, nicht sonderlich "Transportfreundlich"

mfg

PS: Sind nur Anregungen finde es alles in allem schön verarbeitet, nur die technische Ausführung ist "Ausbaufähig"



landy1 antwortet um 29-09-2011 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Wie geht eigentlich bei diesem Fendt die Motorhaube auf? NAch vorne klappen wird mit dieser Konstruktion der FH nicht mehr möglich sein? Wenn dem so ist dann wären kürzere Zylinder und eine Abstützung auf der unteren Seite zum Rahmen wohl nicht schlecht. Trotzdem sauber gearbeitet. Bei Eigenbauprojekten gibt es immer Lernphasen oder Verbesserungsmöglichkeiten.

Arni1 antwortet um 29-09-2011 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@landy1
Wurde ja im 2ten Beitrag erwähnt, daß die Öffnungsrichtung von nach vorne
auf nach hinten geändert wurde!


Gruß
Arni

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Eine dieser Schrauben (M16 8.8) hält bei einer statischen Belastung und einer doppelten Sicherheit gegen Abscherung 6,4t aus.
In der Regel ist die Belastung aber dynamisch, daher ist jegliches Spiel zwischen Schraube und Bohrung zu vermeiden, da sich sonst bei zu geringer Blechdicke die Bohrung aufweitet, wodurch die Schraube dann auch zusätzlich auf Biegung belastet wird.
Da in der Praxis die Bohrungen aber nicht so genau gefertigt werden, wird einfach der Schraubendurchmesser erhöht um dem entgegenzuwirken.
Rein gefühlsmäßig würd ich eine M18 8.8 Schraube nehmen und ein 20-25mm dickes Blech. Dann kannst auch beruhigt über jede Schupfm schneller drüberfahren ohne dast Sorge haben musst das irgendwas bricht.

LG

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Der Abstand zwischen den Schrauben wäre auch größer besser, oder eben die bereits vorgeschlagene Strebe!
LG

alexanderimhof antwortet um 30-09-2011 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Den Oberlenker hab ich nur ausgeliehen ich muss mir erst einen kaufen, ich weiß das dieser zu lange ist.
Das die Hydraulikzylinder zu lang sind gebe ich zu, ich hab nicht die bekommen die ich wollte und deshalb die senkrechten Streben länger gemacht. Zum Glück den sonst hätte ich das Licht verdeckt! Ich kann durch das einstellen der Unterlenker aber trozdem hoch genung heben.

Und wieso ich die Hydraulikzylinder unten nicht weiter angemacht habe? Weil ich nach vorne keinen Platz mehr hatte da vorne schon die anderen Bolzen sind. I

Ja ok ich könnte noch größere Schrauben einbauen, die Blechstärke passt glaub ich, es werden zwei 100x20mm Flacheisen verschraubt.

MfG

Alexander

Hannes117 antwortet um 30-09-2011 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@alexanderimhof
Hallo, ich habe einen Fendt 304 LS (Hinterrad) und bin auch schon länger am überlegen eine Fronthydraulik anzubauen.
Nur was mir Sorgen macht ist die Hinterachsentlastung, wie viel Gewicht kann man den vorne heben ohne das man hinten ein Gewicht braucht??
Den die vordere Kippmulde auf dem Bild sieht ja auch nicht gerade wie ein Leichtgewicht aus!?

MfG


Woife_99 antwortet um 06-04-2015 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Bin in der Überlegung mir eine FH zu bauen.
Wie viel Stunden hast du gebraucht und was hat dir das gekostet(Materialkosten).

Bewerten Sie jetzt: Meine Fronthydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;305256
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Traktoren
Privatmarkt
  • Massey Ferguson 5470 Dyna-4 Privilege Plus
    98 kW/130 PS, 2008, 3.570 Bstd., Fronthydraulik, Bereifung: vo. 480/65 R 28, hi. 600/65 R 39, 3 dw. Steuergeräte, Hydraulikanschlüsse: hinten 4 dw., vorne 2 dw., Druckluftanlage 1L. u. 2L., Lastschaltung, Powershuttle, hydr. Oberlenker v. Walterscheid, Klimaanlage, Radio mit USB, Luftsitz, Hydraulikanlage mit 100 l/min, sehr guter Zustand!
  • Lindner Geotrac 83A
    4 Zylinder-Motor mit 82 PS, 1.911 Bstd., Bj. 2003, 40 km/h, 2-fach Lastschaltung, EHR, 4 Zapfwellengeschwindigkeiten, Fronthydraulik mit Kreuzsteuerhebel, Frontzapfwelle, 4 dw. Steuergeräte, Bereifung vorne: 375/70R20, hinten: 420/85R30, Doppelspurschneeketten für vorne und hinten vorhanden.
  • Konsole Fronthydraulik MF 6465
    Verkaufe Konsole für Fronthydraulik MF 6465, günstig, OÖ.
  • Verkaufe Deutz DX 4.61
    Verkaufe sehr sparsamen Deutz Agrostar DX 4.61 Pflegetraktor mit Lastschaltung, EHR, Druckluft, Fronthydraulik und Grammer Luftsitz, neu bereift (Kleber 230/95R48 bzw. 230/95R32), top gewartet und gepflegt.
  • John Deere 6820 Premium
    Bstd.: 3.530, 99 kW / 135 PS, Bj.: 2002, sehr gepflegter Zustand, 20/20 AutoQuad Plus (II) Lastschaltgetriebe, Allrad, 6 Zylinder, EHR, Premium Kabine, Kabinenfederung, Klimaanlage, luftgef. Sitz, Zapfwelle 540/540E/1.000, 3 x dw Steuergeräte, autom. Anhängekupplung, Fronthydraulik nach Vereinbarung, 650/65R38, 85 %, 540/65R28, 80 %. Preis: VB.
  • Steyr 975 A Profi-Ausstattung
    Bj. 2000, 8.200 Bstd., Frontzapfwelle und Fronthydraulik mit EGE. Hydrac 2200 Freisichtfrontlader. 3 Steuergeräte 1x elektrisch, hydr. Anhängerbremsventil, Motorstaubremse, Anhängeschlitten, Zusatzhubzylinder, Luftsitz, leichte Reparatur erforderlich, nur Anrufe.
  • Same Explorer 90 ll
    7.200 Bstd, Ez. 02/1995, Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Druckluftanlage, 4-fach Zapfwelle, neuer Luftsitz, neue Reifen, sehr viele Neuteile, optisch und technisch in einem ordentlichen Zustand, mehr Info am Telefon.
  • Steyr 964 A
    Steyr 964 mit 75 PS, Bj.: 1994, Nassbremsen, 4 Rad Bremse, 2 dw Steuergeräte, Hauer OR-N Frontladerkonsole, Hoch oder Niederdach auf Wunsch, Fronthydraulik, 1 A Zustand, Bstd.: 6.900, Probefahrt und Besichtigung jederzeit möglich, bitte melden Sie sich unter 0664/8134501
  • Steyr 9094a
    Verkaufe Steyr 9094a, 40 km/h, Bj. 2001, 7.350 Bstd., Lastschaltung, Multicontroller, EHR, 3 Steuergeräte DW, Fronthydraulik, Frontzapfwelle,Motorstaubremse, 4-fach Zapfwelle, Teleskopspiegel, Luftsitz, höhenverstellbare Anhängekupplung, Bereifung hinten: 540/65R34, ca. 50%, vorne: 440/65R24, neu.
  • Renault 75-34
    Mit MWM Motor / 69 PS, Allrad, 2,48 Gesamthöhe, 5.800 Bstd., guter Zustand, Fronthydraulik, Frontzapfwelle ohne Funktion, höhenverstellbares automatisches Zugmaul, 1 dw / auch an der FH 1 ew, Schlepper ist noch täglich im Einsatz - kann gerne besichtigt und probegefahren werden. Privatverkauf ohne Gewährleistung.
Landtechniknews
Westermann Cleanmeleon 2 im Praxistest

Westermann Cleanmeleon 2 im Praxistest

Das Cleanmeleon 2 von Westermann ist am Hof und im Stall vielseitig einsetzbar. Es überzeugt durch seine kompakte Bauweise und Wendigkeit. Wie sich das Allroundgerät beim täglichen Futterschieben und Spaltenreinigen schlägt, erfahren Sie in unserem Praxistest.
Rapid Monta, die neue Schweizer Bergmaschine

Rapid Monta, die neue Schweizer Bergmaschine

Rapid erweitert sein Motormäher-Sortiment: Der neue Monta leistet 14 PS, fährt hydrostatisch und treibt die Geräte mechanisch an.
Dreikreiselschwader im Eigenbau

Dreikreiselschwader im Eigenbau

Für mehr Schlagkraft bei der Futterernte hat sich Landwirt Alois Kaiser einen Dreikreiselschwader gebaut. Wir haben ihn auf seinem Betrieb besucht, wo er uns die Maschine im Einsatz gezeigt hat.
Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis April 2016

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis April 2016

In den ersten vier Monaten des Jahres 2016 wurden um 20 Schmalspurtraktore mehr zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:
Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis April 2016

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis April 2016

Der Rückgang bei den Traktorzulassungen hat sich nach den ersten vier Monaten bei knapp unter 10 % eingependelt.
Pfanzelt Fällraupe PS RH - 1135/5

Pfanzelt Fällraupe PS RH - 1135/5

Neu im Produktprogramm von Pfanzelt ist die Fällraupe PS RH - 1135/5. Sie lässt sich laut Unternehmen überall dort Einsätzen wo zur Unfallverhütung eine Seilwinde benötigt wird.
Weidemann neuer Teleskoplader T6027.

Weidemann neuer Teleskoplader T6027.

Mit der Einführung des T6027 in der 2 x 2 Meterklasse bringt Weidemann das überarbeitete Nachfolgermodell des ausgelaufenen T6025 auf den Markt.
Kubota übernimmt Great Plains Manufacturing, Inc.

Kubota übernimmt Great Plains Manufacturing, Inc.

Die Kubota Corporation in Osaka (Japan) hat den Abschluss ihrer Verhandlungen zur Übernahme der Great Plains Manufacturing, Inc., ansässig in Salina (Kansas, USA), bekanntgegeben. Der Kauf erweitert die langjährige Partnerschaft mit Land Pride und umfasst alle fünf Great Plains Geschäftsbereiche.
Mehr Berichte

Fella FC 285 D Futteraufbereiter

Der angehängte Heckaufbereiter von Fella bereitet das Gras auf und legt es breit ab. Das erspart den Einsatz eines Zetters. Wir haben das Gerät in der Praxis getestet.

Fliegl Praxistage 2016

Rund 250 Handelspartner haben die diesjährigen Praxis- und Feldtage von Fliegl genutzt. Dort erlebten die Besucher eine zweitägige Demonstration der gesamten Fliegl Agrartechnik.

Agritechnica startet in Asien durch

Von der Agritechnica, der weltgrößten Fachmesse für Landtechnik, wird es im März 2017 erstmals eine asiatische Version in Thailand geben. Es soll die erste Landwirtschaftsausstellung für den gesamten asiatischen Raum werden.

SIP Spider 600/6 Alp im Praxistest

Der slowenische Landmaschinenhersteller SIP bietet einen leistungsfähigen Zettkreisel für Bergbauern an, den Spider 600/6 Alp. Wir haben diese rote „Berg-Spinne“ in der Praxis getestet.

Neue Geschäftsführung bei Pöttinger

25 Jahre lang leitete Klaus Pöttinger als Geschäftsführer die Geschicke des österreichischen Landtechnik-Herstellers Pöttinger. Mit Ende Juli 2016 zieht er sich nach 30 Jahren im Unternehmen zurück und übergibt die Führung an ein neues Team.

Live auf Facebook - Systemschlepper PmTrac im Einsatz

Livestream auf der Landwirt.com Facebook-Seite!

RWA begegnet schwierigem Umfeld mit Innovationen

Die Raiffeisen Ware Austria (RWA) zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2015 zufrieden. Das Betriebsergebnis konnte gesteigert werden, wenn auch der Umsatz leicht rückläufig war. Der Konzern setzt gerade in schwierigen Zeiten auf starke Innovationen.

Grünlandstriegel selbst gebaut

Florian Gattringer und Christoph Sachsenhofer haben zur Pflege ihrer Grünlandflächen gemeinsam einen Striegel gebaut. Für das Material der Anlage investierten die beiden gerade einmal 500 Euro.

Traktorenmarkt Westeuropa 2015

Nach den starken Rückläufen am westeuropäischen Traktorenmarkt im Jahr 2014 stellte sich 2015 wieder eine leichte Erholung ein. Nationale und regionale Marktführer sind auf dem Vormarsch.

Aebi CC110 Motormäher im Praxistest

Der CC110 ist der kleinste Hydromäher von Aebi. In der vergangenen Saison konnten wir das kompakte Kraftbündel mit einem Fingermähbalken und einem Schlägelmulcher ausgiebig testen.

Spritspar Meisterschaft in Hatzendorf

Die Landwirtschaftliche Fachschule Hatzendorf war kürzlich Austragungsort der Spritspar Meisterschaft. Acht Mannschaften aus der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland kämpften um den Titel „Sparsamster Traktorfahrer“.

Fendt Feldtag 2016 in Wandenbrunn abgesagt

Fendt Saaten-Union Feldtag in Wadenbrunn wird 2016 wegen der angespannten Lage in der Landwirtschaft ausgesetzt.

Aufbauladewagen für Transporter im Vergleich

Zusammen mit der BLT Wieselburg haben wir fünf Ladewagen-Aufbauten unter die Lupe genommen. Die Preisunterschiede sind zum Teil enorm. Ob sie wirklich gerechtfertigt sind, erfahren Sie in unserer Vergleichsuntersuchung.

JCB AgriPro Lader mit DualTech Getriebe

Kürzlich präsentierte JCB eine Reihe neuer Teleskop- und Radlader. Highlight dabei war die Vorstellung der AgriPro-Lader mit neuem DualTech VT-Getriebe. Es vereint die Vorteile eines Lastschalt- mit denen eines Hydrostatgetriebes.

New Holland erneuert T5 und T6 Traktoren

New Holland präsentierte kürzlich gleich zwei neue Traktorbaureihen: Drei neue T5 und sechs neue T6 stehen mit Stufe 4-Motoren und neuen Features in den Startlöchern.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis März 2016

Im ersten Quartal des Jahres 2015 wurden um 25 Schmalspurtraktoren mehr zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das ist ein Plus von über 53 %. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle.

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis März 2016

Im ersten Quartal des Jahres 2016 wurden um 107 Standardtraktoren weniger zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das ergibt ein rechnerisches Minus von 9 %.

MF 6700 komplettiert Global Serie

Mit der kürzlich auf der vorgestellten Serie MF 6700 komplettiert MF seine „Global Series“ im Leistungssegment zwischen 75 und 130 PS.

Feldtag Amatechnica bei Amazone

Die Amazone-Werke laden am 2. Juni 2016 zum internationalen Feldtag Amatechnica. Am Werksgelände in Hasbergen-Gaste stehen für Landwirte, Lohnunternehmer und Vertriebspartner unter anderem Vorführungen neuer Maschinen am Programm.

John Deere treibt landwirtschaftliche Elektromobilität voran

John Deere forscht in Kaiserslautern an High-Tech-Lösungen für die „Landwirtschaft 4.0“. Landwirtschaftlicher Elektromobilität und erneuerbaren Energien kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Valtra gewinnt Red Dot Design Award 2016

Der Valtra T234 hat den Red Dot Design Award 2016 in der Kategorie Produktdesign gewonnen. Dieser Award ist eine der angesehensten Design Auszeichnungen weltweit. Über 5200 Produkte aus 57 Ländern haben sich für die diesjährige Verleihung bei der Jury beworben, die aus 41 Design-Fachleuten aus der ganzen Welt besteht.
Termine