Bauholz schlagen

Antworten: 6
Name: Trulli 22-03-2009 09:08
Bauholz schlagen
Guten Morgen!

Mein Stall ist zu klein geworden!
Da ist mir ein Zubau in den Sinn gekommen.
Ein Jungviehstall gleich an den bestehenden Stall in Pultdachbauweise dran an....

Das Bauholz dazu hätte ich selber...
Nur, steht dieses noch im Wald!
Optimal sollte man ja Bauholz in Wintermonaten schlägern...
Ist es jetzt im März/April noch sinnvoll, oder doch noch vertretbar?
Was meinen die Spezialisten?
mfg
Name: helmar antwortet um 22-03-2009 09:40 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
Geht schon noch, wenn du hast, Kiefer vielleicht.........nach dem Umschneiden ein paar Tage mit dem Entasten warten, ist ein Tipp, den mir mal ein alter Zimmermann gesagt hat, würd aber im alten Mond fällen. Nach dem Einschneiden sofort luftig "aufspandeln", und wenn es nur für ein paar Wochen ist.
Mfg, helmar

Name: Trulli antwortet um 22-03-2009 09:44 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
Danke, das genügt mir!

Helmar hat Wald und Erfahrung, somit werde ich mich demnächst in den Wald begeben!
Mit altem Mond sind wahrscheinlich die zwei abnehmenden Wochen gemeint...

Danke, mfg Franz

Name: petermoser antwortet um 22-03-2009 11:44 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
das mit die ast dran lassen stimd aber mit den mond kan ich nihds sagen obs was bringd. wensd es auf spalsd dan nihd gegen die wind rihtung sondan mit den wind dann trigats besser

Name: Hausruckviertler antwortet um 22-03-2009 15:29 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
Wie ich den Stall aus Holz gebaut habe, wurde das Holz im Sommer geschlägert, weil ich es zugekauft habe und ich Ende des Sommers den Stall gebaut habe. Der Stall wurde in einem Bauhof maschinell "abgebunden"und ca 3 Wochen nachdem das Schnittholz die Säge verlassen hat, aufgestellt.
Hat super funktioniert, weil alles mit Kran aufgestellt wurde. Hat nur den einen Haken, wenn du händisch aufstellen mußt ist es eine Schinderei, weil das Holz in Saft doch einiges schwerer ist als getrocknetes.

Name: helmar antwortet um 22-03-2009 15:39 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
...aber dafür sind die Nägel und Schrauben gut reingegangen, oder?
Liebe Grüsse, helmar

Name: Hausruckviertler antwortet um 22-03-2009 18:53 auf diesen Beitrag
Bauholz schlagen
Liebe Helmar, da hast du recht. Das blöde dabei war nur, dass ich fast nichts zu tun hatte dabei, sodass ich darüber keine Auskunft geben könnte, wenn ich nicht auch so wüsste, dass in das frische Holz die Nägel leichter hineingehen. ggg.
Auf diese Weise würde ich den Stall sofort wieder bauen. Ein Gebäude 10 x 11 Meter, an einem Tag aufgestellt. Den 2. Tag Latten und Windläden drauf, den 3. Tag das Dach.

Bewerten Sie jetzt: Bauholz schlagen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;178214

Treffer Gebrauchtmaschinen:

Login