Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten

Antworten: 14
Name: Fendtfan 01-03-2009 11:43
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Wie geht die Interessenvertretung mit dieser Problematilk um ?
Raum Salzburg, Milchpreise nähern sich Richtung 25 Cent netto.
Interessenvertretung weiss schon seit Wochen was los ist. Aber in OÖ hat sie sich ja bis zur LWK richtig bewegt (Werbeplakate) Seit der Wahl wo sind Sie.
Die Vorschläge der IG Milch nach dem Lieferstreik, Saldierung aussetzen. Umfrage zum Qotensystem, Milchbündelung hat man ja anscheinend gar nichts wissen wollen, und jetzt auch noch nicht ?
Aber ja rechts hinten an der Hose gibt eine Tasche die beruhigt die Verantwortlichen !
Name: 050772 antwortet um 01-03-2009 14:29 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
mußt warten, wenn der petermoser in seinem Büro sitzt wirst schon eine Antwort bekommen!

Name: biolix antwortet um 01-03-2009 14:41 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Lieber Fendtfan !

hast du die Raiffeisenzeitung letzte Woche nicht gelesen... leider keine link im net gefunden...
aber da spicht Moosbrugger von mehr Druck nach Brüssel machen.. und IG Milch Kampfmaßnahmen inkl. Boykott waren damals keine Lösung, viel besser meint er in dem Beitrag " sind gspräche aber auch Aktionen wie vorm Hofer in Tirol, meint er wohl auch das Hoferinserat in der LK Zeitung ?


ja und sonst würden wieder viele sagen der "lamentiert" ja was der alles sagt, das fast alle nun drauf legen die sich Spezailisiert haben, und das als Vorsitzender des Milchausschusse der LK Ö, haben die nicht jahrelang Spezialisierungen gefordert ?

Und er sagt heute das, was die IG milch vor einem jahr gesagt hat, kommt mir vor... ;-)

ja und am schluß sagt er "dafür kämfen wir..." .. ja hoffetnlich heisst dann wieder nciht wenn ich schreibe ich "kämpfe" gegen die gentechnik ind er LW ,d as ich so rohe Worte verwende...

lg biolix

p.s. also kämpft mit ihm, er hat sichs verdient, das mein ich ernst, genauso wie es sich schon vor einem Jahr die IG Milch verdient hätte...

Name: Naturbauer1 antwortet um 24-03-2009 18:07 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Grad die die beim Milchstreick meinten die anderen würden schon für Sie alles richten und weiter die Milch geliegert haben müssen überhaupt nicht motzen da Sie ja hauptsächlich für den ganzen Absturz verantworlich sind. Ein einziges Mal war die Mödlichkeit da dass alle zusamenhalten aber nein hat so ganz linke gegeben die nicht mitmachen wollten. Diese waren leider zu viel. Heute schütten Sie mit dem Milchpreisverfall freiwillig die Milch weg und ziehen die die gekämpft haben mit in den Abgrund allso grad die sollten ganz still sein und sich in eine dunkle Ecke setzen den Mund halten und überlegen was der Satz bedeutet nur zusammen sind wir stark.

Name: helmar antwortet um 24-03-2009 19:44 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Lieber Naturbauer 1..............zuerst möcht ich dir sagen dass es schon einen Naturbauern hier im forum gibt, und ich möchte dir ein paar dicke Socken symbolisch schenken damit du in seine Schuhe reinpasst.........Ich möchte dir allerhöflichst mitteilen, dass ich NICHT liefergestreikt habe, und zwar u.a. auch deshalb weil ich seit längerer Zeit meineQuote nicht gänzlich ausliefere. Ich habe diesen streik nicht nur für sinnlos gefunden, sondern auch ein Risiko besonders für jene, welche sich ihren Milchabnehmer nicht aus mehreren auswählen können. Ich habe es auch nicht für weise gefunden, Milch wegzuschütten und vor allem die verbalen Attacken gegen jene welche vor all dem gewarnt haben das jetzt passiert ist. Denn wo wurden die meisten Lieferanten gekündigt? Richtig, nicht bei einer auch so rückständigen und was weis ich noch sonst, Genossenschaft, sondern bei einer Privatmolkerei ohne grosse eigene Marke. Und jener Molkerei kündigte nicht, weil sie so böse ist, sondern weil ihnen der Kunde, eine Handelskette abhanden gekommen ist.
Lieferanten einer anderen Molkerei wurden gekündigt weil dieselbe aus Soja gutes für Vegetarier, Veganer und andere Pflanzenmilchverbraucher aus Soja erzeugt und daher keine Milch mehr braucht. Eine Tiroler Sennerei stellt den Betrieb ein........
Und gegen dies alles hätte der Milchstreik 2008 helfen sollen? Komisch, aber wenn von Solidarität geredet wird, damals hat es auch geheissen "die Österreicher müssen ja auch mit dem BDM solidarisch sein und streiken".........Dass Abnehmer in Zeiten von zuviel Milchangebot am längeren Ast sitzen, verspüren jetzt alle welche einen suchen. Ich wünsche ihnen dass sie irgendwie bessere Lösungen finden können als das Verschleudern am Spotmarkt. Und so manche welche Genossenschaften als etwas naja, nicht mehr zu brauchendes sahen, wären wohl froh, in eine reinschlüpfen zu können....
Mfg, helmar

Name: Schadseitn antwortet um 25-03-2009 09:55 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
ma hey Naturbauer1 dir gehört ein Pfortzkissen untern POPO dasst wieder wach wirst! Muss echt sagen für deine Worte find i scho glei keine mehr!!! Der Streik war ja net so schlecht, aber es war einfach der falsche Zeitpunkt! Will des ganze gar nicht näher erläutern, weil des steht jo eh im Forum scho auf jeder dritten Seite! Schauts uns gehts jo net schlecht Momentan! Es ist uns nur schon besser gegangen! Jetzt regelt sich alles von selber, jetzt wird mal alles noch billiger als es schon ist, und es wird auch die Auswahl noch weniger werden, weil einige zusperren im Gewerbe, und Industrie! Erst wenn die Konsumenten keine Auswahl mehr haben an Lebenmittel, wird auch der Preis wieder steigen! lg

Name: tch antwortet um 25-03-2009 10:08 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Hallo Schadseitn

Das der Konsument weniger zur Auswahl hat liegt in Händen der Bauern, solange ihr jeden Kübel den ihr am Hof findet mit Milch füllt wird sich das nicht ändern.

So Zeiten wie die guten alten Zeiten wünscht sich auch kein Landwirt....

lg
tch

Name: Schadseitn antwortet um 25-03-2009 10:16 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
lieber tch!
Die leute steigen wieder auf das wesentliche um, nämlich, kinder, natur, einklang mit der Fam. Außerdem werden unsere Pensionisten immer mehr, irgendwann wirds an Lebensmitteln fehlen, die drittländer mit Reis, oder sonstigen, das wirds nicht mehr lange geben, wegen dem Klimawandel und der immer beschwerlicheren Dürre! Einige und dass sind viele, woltlen immer mehr, wurden Größenwahnsinnig, genau diese werden jetzt ihre lebenseinstellung änder, weil sie Geld HATTEN dass sie irgenwo anlegten und weg ist!

Name: tch antwortet um 25-03-2009 10:26 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten

Viele wurden Größenwahnsinnig.... Verbraucher oder Landwirte?
Glaubst Du wirklich, dass wenn Geld fehlt es mehr Kinder geben wird?

Geld hatten..... weil sie weniger Geld haben mehr essen? Frustfresser?

Bis das Szenario eintritt ist es sicher von Vorteil mehr Milch auf die Reise zu schicken als gebraucht wird.

Man könnte auch ein Gesetz erlassen, dass Verbraucher zwingt täglich 1 Liter Milch pro Nase einzukaufen, was sie damit machen bleibt freigestellt.


Name: dorni antwortet um 25-03-2009 11:01 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Hallo,

ihr seid von Thema abgekommen!!!

Was tut unsere Vertretung um den gekündigten Milchbauern zu helfen??

an Helmar:

Eine Genossenschaft zu loben die nicht mehr den Ö- Schnitt zahlen kann finde ich bedenklich?

mfg



Name: helmar antwortet um 25-03-2009 11:07 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Also Dorni.......wo hab ich eine Genossenschaft gelobt? Aber eine Genossenschaft haben welche, wie es derzeit ist leider halt nur den Bayerschnitt zahlt, ist noch allemal besser als zum Versandmilchpreis die Milch abholen lassen, nur damit sie weg ist.......und bleibt nicht viel, anderen aber viel weniger, freun tuts mich auch nicht.......
Mfg, helmar

Name: biolix antwortet um 25-03-2009 11:20 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Mahlzeit !

denkt mal übe das nach, man lässt ( in Bio kenne ich die Zahlen genau ) von 330 Mio kg gesamtmenge in Ö, eben die 260 MilchbäuerInnen die so an die 15 Mio Kg im Jahr liefern,
"hängen"... damit schafft man die tollsten Argumente warum alle anderen s9o froh sein müssen das ihre Milch zum "tollsten" Preis aller Zeiten, ja doch abgeholt wird...

das finde ich gut gemacht, udn sehr verständlich ;-))) Gratulation der am Markt agierenden !

lg biolix

p.s. aber viele viele laufen udn lassen diese 260 sicher nicht hängen... und gerade dashalb ncith weil das 1. den anderen auch irgendwann passieren kann und 2. das die tolslte Ausrede ist wie oben angesprochen, das kann doch bis auf die Helmar den anderen doch auch nciht gefallen, oder ? ;-))

Name: Tyrolens antwortet um 25-03-2009 11:24 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Genossenschaftsmitgliedern kann das nur dann passieren, wenn's die Genossenschaftsmolkerei aufstellt.

Name: Pa__ch antwortet um 25-03-2009 12:43 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Was kan unser Vertretung alles unternehmen. Es ist leicht auf die Vertrettung zu schimpfen, sind Ihr aber nicht die Hände gebunden.

Der Milchpreis wird nicht in Österreich; Europa gemacht sondern Weltweit.

Wenn man dan in Top Agra liest das die Milchbauern im nördlichen Deutschland locker um 1,2 Mil Kg aufstocken können (hatten sie vor) wie sollte da der Milchpreis für uns Bauern steigen.
Auf einen höheren Verbrauch in der Zukunft zu hoffen ist auch nicht richtig, Langzeitstudien ergeben das die Weltbevölkerung 2050 wieder 5 Mrd betragen wird (Höherer Bildungsstandart in der 3 Welt dadurch weniger Kinder usw.)
Auf den Markt in Asien kann auch nicht gehoft werden. Die werden die Milch schnell selber erzeugen (Keine Umwelt-,Sozial-, & Tierauflagen)
Weiters ist der Transport zu billig. (Der transport von Australien nach Triest ist billiger als von Triest nach Wien)
Also was soll unsere Vertretung für einen besseren Milchpreis unternehmen!

Vorschläge bitte


Name: GruberLeopold antwortet um 25-03-2009 15:04 auf diesen Beitrag
Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Hallo!

Also ich finde die Politik hätte schon die Möglichkeit in ein solches Dilemma einzugreifen.
Die Quotenaufstockung war unbestritten sinnlos, es währe glaube ich besser Europaweit einen freiwilligen Liefer Verzicht zu starten wie wir ihn schon mal hatten.
Ich bin mir sicher das so mancher bereit währe einen Teil seiner Quote nicht zu Liefern wenn er dafür einen gewissen Betrag bekommt, den die Interventionskäufe und Exportstützung kostet ja auch was.

mfg Gruber Leo

Bewerten Sie jetzt: Reaktion Bauernbund Milchpreisverfall gekündigte Lieferanten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;173475

Treffer Kleinanzeigen:

Treffer Gebrauchtmaschinen:

Login