Tiefstreu für Hochleistungskühe

Antworten: 6
Name: Freudi72 09-01-2009 16:57
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Wir beabsichtigen einen Rinderlaufstall zu bauen. Sind in der Planungsphase, finden aber keinen geeigneten Tieflaufstall auf Zweischienensystem.
Hat jemand Erfahrung mit diesem System für HOCHLEISTUNGSKÜHE?
Wir würden auch gerne soetwas besichtigen.
Wir sind in NÖ Bezirk Amstetten zuhause.
Name: Schafstalleinrichtung antwortet um 09-01-2009 18:56 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Kann sehr gerne in der Firma nachfragen, ob ich eine Referenzadresse auftreiben kann.

mfg

Name: maestro antwortet um 09-01-2009 19:31 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Hallo!

würde ich nicht empfehlen!

du brauchst dazu verdammt viel Stroh da Hochleistungskühe viel Dreck machen

was sind deine Gründe für das System

ich kann irgendwie kein posetives finden!

mfg

Name: milcherzeuger antwortet um 09-01-2009 19:41 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Milch- (Hochleistungskühe) auf Tiefstreu????????

Wurde vor ca. 20 Jahren "manchmal" so gebaut, hat sich aber in keinster Weise bewährt oder willst du ein Jahr danach auf Mutterkühe umstellen. Weil da würde der Stall passen.

Tiefboxen mit Stroh würde ich empfehlen.

mfg seppl.

Name: 179781 antwortet um 09-01-2009 20:37 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Das kann schon funktionieren, aber nur wenn genug Liegefläche je Kuh vorgesehen wird. Ich würde einmal von mehr als 10 m2 je Kuh ausgehen. Ausserdem geht da eine Menge Stroh auf. Eher mehr als 10 kg je Kuh und Tag. Ein eingestreuter Stall funktioniert nur, wenn man auch genügend einstreut. Also sollte entsprechend Ackerfläche vorhanden sein.
Auch musst du in der warmen Jahreszeit mindestens jede zweite Woche den Mist rausschaffen. Sobald der Mist warm wird steigt die Zellzahl.
Das System hat aber auch entscheidende Vorteile:
Der Kuhkomfort ist absolut Spitze da ist nur noch die Weide besser.
Du kannst die billigste Gebäudeform verwenden oder vorhandene Gebäude wenn sie groß genug sind einfach umbauen.
Es gibt kaum Probleme bei Klauen und Füssen.
Die Kühe legen sich lieber hin zum Wiederkauen.
Es fällt ordentlich Mist an, das ist für den Ackerbau von Vorteil.

Gottfried

Name: wolf antwortet um 10-01-2009 12:44 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
hallo ich komme auch aus dem Bezirk Amsretten und baue gerade einen Milchviehstall für 40 Kühe. Es wird ein Kompoststall dieser ist so ähnlich wie ein Tieflaufstall,nur das er bei jeder Mahlzeit der ganze Mist gewendet wird.in der nähe von Weißenkirchen gibt es schon einen Landwirt mit so einen Stall.im Top Agrar 11 2007 war ein Bericht von eien Deutschen Stall,oder google I-team-milch Hessen ich hoffe ich habe dir geholfen.

Name: kraftwerk81 antwortet um 11-01-2009 18:19 auf diesen Beitrag
Tiefstreu für Hochleistungskühe
Sachen gibt's! Schaut nicht uninteressant aus. Meld Dich doch mal wenn Du eingezogen bist, das würd ich mir gern mal anschauen! Hast Du nebenbei noch ein Sägewerk wo Du die Hobelspäne bekommst? Da geht doch sicher einiges auf? In unserer Gegend wär das ein Problem, seit die Holzpellets so zugelegt haben ist kaum noch was zu bekommen und wenn dann nur zu Wucherpreisen 10-15€ / m³.

Bewerten Sie jetzt: Tiefstreu für Hochleistungskühe
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;160510
Login