Schweinemarkt entspannt sich
Nach den wegen der Feiertage zu Monatsbeginn fehlenden Schlachttagen entspannt sich der Schweinemarkt langsam.

  • Aktueller Schweinemarkt-Bericht
  • Basispreis (10.-16.11.): €1,36 (+/-0,00)
  • Zuchtsauen (10.-16.11.): €1,22 (+/-0,00)
  • Ferkelpreis (06.-12.11.): €2,20 (+/-0,00)

Schweinemarkt

Der Schweinemarkt ist starken Schwankungen unterworfen. Während der Schweinepreis für Schlachtschweine in den Sommermonaten zumeist seinen Höhepunkt erreicht, gelten die Wintermonate als eher preisschwach. Auch über den Zeitraum mehrerer Jahre sind zyklische Preisbewegungen erkennbar. Man spricht dabei vom Schweinezyklus.

Aktuelle Nachrichten zum Schweinemarkt

EU Schweinemarkt: Angebot und Nachfrage auf hohem Niveau

Ein hohes Angebot an Schlachtschweinen trifft auf einen ebenfalls hohen Fleischbedarf. Die Vorbereitungen auf das Weihnachtsgeschäft laufen auf Hochtouren.

Schweinemarkt entspannt sich

Nach den wegen der Feiertage zu Monatsbeginn fehlenden Schlachttagen entspannt sich der Schweinemarkt langsam. Schweine- und Ferkelpreise notierten unverändert.

Schweinemarkt: Preisdruck aus Deutschland

Die kommenden Feiertage in Deutschland werden als Grund für die Rücknahme der Notierung um 5 Cent genannt. Die Notierung in Österreich zog nach.

Unveränderte Preise am Schweinemarkt

Der Abwärtstrend am Schweinemarkt wurde gestoppt. Sowohl der Schweinepreis als auch der Prei für Ferkel notierte diese Woche unverändert.

Schweinemarkt stabilisiert sich

Zumindest kurzfristig konnte der Schweinemarkt seinen Abwärtstrend stoppen. Auch der Ferkelmarkt scheint sich zu stabilisieren.
Weitere Nachrichten

Abwärts-Notierungen am Schweinemarkt

Weiterhin reichlich versorgt zeigt sich der europäische Schweinemarkt. Vor diesem Hintergrund wurden die Notierungen in Österreich erneut nach unten korrigiert.

EU Schweinemarkt: Preisdruckphase hält an

Weiterhin unter Druck zeigt sich der Schweinemarkt. In Deutschland und Frankreich gaben die Notierungen diese Woche nach. Auch die Ö-Börse gab um 5 Cent nach und der Ferkelpreis wurde erneut um 10 Cent nach unten gesetzt.

EU Schweinemarkt: Angebot stärker als Nachfrage

Erneut Preisrücknahmen am Ferkel- und Schweinemarkt in Österreich. Als Grund werden saisontypische Angebots-Überschüsse genannt.

Schweinemarkt: Preisrücknahme wegen großem Angebot

Ein saisonal-bedingt großes Angebot drückt den Schweinemarkt und wird von den Abnehmern für Preisrücknahmen genutzt. Auch der Ferkelmarkt trübt sich ein. Die Folge: Minus 8 Cent bei Mastschweinen und minus 10 Cent bei Ferkeln.

Unveränderte Schweinepreise trotz Marktdruck

Mehr Schweine und wenig Nachfrageimpulse - so lässt sich der aktuelle Schweinemarkt zusammenfassen. Die Schweinebörse berichtet von beginnendem Marktdruck in Deutschland. In Österreich konnte das gestiegene Angebot zur Gänze abgenommen werden.

Niedersachsen-Antrag zur Kastenstandhaltung vertagt

Der von Niedersachsen eingebrachte Entschließungsantrag zur Kastenstandhaltung von Sauen kommt nicht in der nächsten Bundesratssitzung am 22. September zur Abstimmung. Der Agrarausschuss will sich frühestens Mitte Oktober mit dem Thema befassen.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 36

Der österreichische Ferkel-Basispreis beträgt in der Woche vom 4. bis 10. September 2017 weiterhin 2,75 Euro/kg. Das Angebot schwankt derzeit je nach Region stark und erschwert die Ferkelvermittlung.

Notierungen für Mastschweine und Zuchten unverändert

Der Schweinemarkt ist derzeit in der EU insgesamt ausgewogen. Die Schweinepreise bleiben in Österreich und Deutschland in der ersten Septemberwoche 2017 auf dem Vorwochenniveau.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 35

Der österreichische Ferkel-Basispreis beträgt vom 28. August bis 3. September 2017 wie in den Vorwochen 2,75 Euro/kg.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 34

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt auch in der Woche vom 21. bis 27. August 2017 weiterhin stabil bei 2,75 Euro/kg.

Angebot und Nachfrage am Schweinemarkt schwach

Am europäischen Schweinemarkt ist das Angebot in der dritten Augustwoche 2017 zwar unterdurchschnittlich, doch auch das Fleischgeschäft und der Asienexport laufen schleppend. Damit sind steigende Schweinepreise derzeit nicht umsetzbar.

Deutschland: Baldige Einigung über Kastenstandhaltung?

In Deutschland nähern sich Bund und Länder einer Einigung über die künftigen Anforderungen an die Haltung von Sauen in Kastenständen an. Für bestehende Betriebe soll es eine Übergangsfrist von 15 Jahren geben.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 33

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 14. bis 20. August 2017 weiterhin bei 2,75 Euro/kg. Die Vermarktung von Ferkeln läuft problemlos, der Preis tendiert stabil.

Schweinepreise bleiben stabil

Der europäische Schweinemarkt präsentiert sich Mitte August 2017 weiterhin ausgeglichen. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 9. August 2017 bei 1,70 Euro/kg SG. Auch in Österreich bleibt der Mastschweine-Basispreis stabil bei 1,61 Euro/kg SG.

Dänischer Schweinebestand wächst wieder

Die dänischen Schweinehalter haben erstmals seit Mitte 2016 ihre Schweineherden wieder aufgestockt. Dennoch sind die Schweineschlachtungen in Dänemark weiter rückläufig.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 32

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 7. bis 13. August 2017 auf dem Vorwochenniveau von 2,90 Euro/kg. Etwas kühlere Temperaturen sollten für frei werdende Einstallkapazitäten sorgen.

Ferkelpreis in Österreich vom 24. bis 30. Juli 2017

Die Stabilisierung am Schweinemarkt wird für die unveränderte Notierung des Ferkelpreises genannt. Hitzbedingt gibt es aber noch Einstall-Verzögerungen bei den Mästern.

Knappes Angebot stabilisiert zuletzt schwächelnde Notierungen

Am Schweinemarkt bewegen sich Angebot und Nachfrage ca. 10 % unter dem Vorjahresniveau. Vor diesem Hintergrund wurde die Richtpreise sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf unverändertem Niveau fixiert.

Ferkelpreis in Österreich vom 10. bis 16. Juli 2017

Der österreichische Ferkel-Basispreis fällt in der Woche vom 10. bis 16. Juli um 5 Cent. Leichte Überhänge und Preisrücknahmen in Deutschland werden als Gründe genannt.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 27

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt auch in der Woche vom 3. bis 9. Juli 2017 stabil bei 2,90 Euro/kg. Da die Nachfrage schwächelt, bestehen bereits leichte Überhänge.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 26

Der österreichische Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 26. Juni bis 2. Juli 2017 nach wie vor stabil bei 2,90 Euro/kg. Die Marktverhältnisse sind nahezu ausgeglichen.

Stabiler Mastschweinepreis in Österreich

Am österreichischen Schweinemarkt sind Angebot und Nachfrage ausgeglichen. Die Schweinebörse beließ ihren Mastschweine-Basispreis am 29. Juni 2017 unverändert bei 1,66 Euro/kg SG.

Deutsche Schlachtschweinenotierung bleibt unverändert

Die VEZG beließ ihre Leitnotierung für Schlachtschweine am 28. Juni 2017 die fünfte Woche in Folge unverändert auf dem Niveau von 1,81 Euro/kg SG.

Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechien

Die Afrikanische Schweinepest ist in Tschechien angekommen. Um die heimischen Bestände zu schützen, schränkt das österreichische Gesundheitsministerium nun die Freilandhaltung von Schweinen ein. Alle Schweinehalter sind aufgerufen, Hygienemaßnahmen auf ihrem Betrieb konsequent umzusetzen.

Schweinepreise steigen nur in Südeuropa

Im Süden Europas bereitet man sich auf einen Urlauberansturm und den damit verbundenen steigenden Fleischkonsum vor. Das kurbelt die Preise an. Im Rest Europas stagnieren hingegen die Preise in der vierten Juniwoche 2017.
Kleinanzeigenmarkt Schwein
  • Duroc Ferkel abzugen
    Verkaufe ab ca. Ende Jänner mehrere Duroc Ferkel, Kastraten und auch weibliche vorhanden, Tiere stammen aus konventioneller, artgerechter Tierhaltung, gesund und frohwüchsig, ausgedehnte Säugezeit auf Stroh, mit ca. 30 kg werden die Ferkel abgegeben. Standort OÖ/ Bezirk GR.
  • Bio Mastschweine
    Verkaufe Bio Mastschweine ( E/Pr)! Naturgefüttert, ca. 110 kg Schlachtgewicht.
  • Schwäbisch-Hällischer Eber
    Kapitaler Schwäbisch Hällischer Eber aus Freilandhaltung zu verkaufen.
  • Österreichische Hybrid Ferkel
    Verkaufe Ö-Hybrid Ferkel (Edelschwein x Landrasse x Pietrain). Vorzüge dieser Rasse: frohwüchsig, sehr gute Fleischqualität. Weibliche und Kastraten, ca. 30 kg. Nähe Linz - Urfahr Umgebung. Bei Interesse bitte ausschließlich tel. 
  • Reinrassige Duroc Ferkel und Duroc x Schwäbisch Hällische
    Verkaufe reinrassige Duroc Ferkel und Duroc x Schwäbisch Hällische Kreuzungen. Vorzüge dieser Rasse: frohwüchsig, ausreichend Magerfleischanteil, ausgezeichnete Fleischqualität. Weibliche und Kastraten, 25-30 kg. Nähe Linz - Urfahr Umgebung. Bei Interesse bitte ausschließlich telefonisch melden.