Get it on Google Play

Ferkelmilch in Schale

Eine neue Fütterungsstrategie macht Furore: Das Bereitstellen von Ferkelersatzmilch in der Abferkelbucht. Alle Ferkel verbleiben bei der Sau und erhalten in den ersten Lebenstagen zweimal täglich einen halben Liter frisch angerührte Ferkelersatzmilch. Die Ferkelmilch ist kein Ersatzprodukt für die Sauenmilch. Im Gegenteil – durch die Starthilfe werden die Ferkel vitaler, gehen häufiger an das Gesäuge und nehmen mehr Sauenmilch auf. Die Milchproduktion der Sau wird stimuliert, die Ferkel machen verlorenen Boden gut und sind wieder im Rennen. Seit längerer Zeit sind auch verschiedenste künstliche Ammen auf dem Markt. Genauere Informationen und Versuche mit den unterschiedlichen Ammensystemen finden Sie unter den angeschlossenen Links:

 

Rescue Deck - was leistet die neue Ferkelamme?
http://www.landwirt.com/Rescue-Deck---was-leistet-die-neue-Ferkelamme,,7885,,Bericht.html

 

Rescue Deck: Landwirt-Praxistest http://www.landwirt.com/schweinebilder/schwein_RescueDeck.html

 

Die Ferkelamme und ihre Renaissance
http://www.landwirt.com/Die-Ferkelamme-und-ihre-Renaissance-,,7817,,Bericht.html


Ferkel: Kosten der Ammenhaltung im Abferkelstall http://www.landwirt.com/Ferkel-Kosten-der-Ammenhaltung-im-Abferkelstall,,6482,,Bericht.html

Weitere Infos zu: Schweine Schweinezucht Schweinestall Schweinefuetterung Tiergesundheit



Weitere Berichte:

Schwerpunkt Schwein auf der EuroTier 2012

Auf der EuroTier 2012 in Hannover gab es zwei Specials für Schweinehalter: die Futtergalerie und Wellness im Abferkelstall. Zusätzlich boten die Aussteller in Halle 11 und 12 viele interessante Ideen rund ums Schwein. Hier ein paar Eindrücke.
Tipps und Tricks rund um den Wurfausgleich

Ein großer Vorteil der Gruppenabferkelung liegt in der Möglichkeit des Wurfausgleiches. Lesen Sie im folgenden Beitrag, wie Sie die Effizienz von Sauen mit kleineren Würfen steigern können.
Tipps für den Abferkelstall

Beim Bau eines Abferkelstalles muss neben der Technik vor allem auf die Arbeitswirtschaft großes Augenmerk gelegt werden. Hier einige Tipps aus der Praxis von Hannes Mader (LFS Lambach).
Ferkelproduktion: Tipps für fitte Ferkel

Dank der modernen Sauenlinien sind heute 13, 14 und mehr geborene Ferkel je Wurf keine Seltenheit. Die folgenden Tipps und Tricks haben sich in der Praxis bewährt und erleichtern Ihnen und den Ferkeln den Start ins Ferkelleben.
Hofübergabe beim VÖS

Walter Lederhilger ist seit 13. März 2009 Obmann des Verbandes der Österreichischen Schweinebauern (VÖS). Im Landwirt-Interview schildert er, welche Probleme auf die österreichischen Schweinebauern zukommen werden und was der VÖS unternehmen wird.
Der Weg zur erfolgreiche Baugenehmigung

Experten aus der Steiermark, aus Ober- und Niederösterreich zeichnen den Weg zu einer erfolgreichen Baugenehmigung vor.
Schweinebesamung Gleisdorf eröffnet

Am 23. Juni eröffnete die Besamungsstation Gleisdorf mit einem "Tag der offenen Tür" ihre Pforten. Mehr als 500 Interessierte besuchten diese Veranstaltung und sahen ein sehr moderne Anlage.
Aco Funki CCM-Feeder maxi Typ II

Der CCM-Feeder der Firma ACO Funki heißt zwar maxi, hat aber im Vergleich mit den anderen CCM-Automaten den kleinsten Vorratsbehälter. Hier finden Sie einige Detailbilder zum Automaten.
Galvelpor Pendeltür im Praxistest

So kreativ der Name der Pendeltür auch ist, so einfach und unkompliziert hat der französische Hersteller Galvelpor die Funktionen konzipiert. Im „Landwirt“-Praxistest haben wir dem Franzosen unter den Pendeltüren „auf die Finger geschaut“.
zur Schweineübersicht