Rapskuchen, Glycerin, Schlempe & Co

Am ehesten erreichten Rapsextraktionsschrot und Rapskuchen die biologische Wertigkeit und Aminosäurelieferung von Soja (Normtyp). Berücksichtigt man die Dünndarmverdaulichkeit der Aminosäuren, dann sind allerdings Abstriche zu machen. Rapsschrot ist noch dazu relativ rohfasereich und energiearm. Rapskuchen aus dezentralen Kaltpressen kann im Fett- und Energiegehalt sehr weit schwanken. Glycerin muss süß schmecken, ist keinesfalls ein „Energiepusher“, sondern dient eher zur Staubbindung. Trockenschlempe eignet sich hervorragend als Rinderfutter.

Weitere Infos zu: Schweine



Weitere Berichte:

Eberfütterung

Wer einen Eber hält, sollte ihn seinen Leistungen entsprechend füttern. Der Anspruch an das Futter ändert sich stark mit der Nutzung des Ebers. Hier ein paar wertvolle Tipps von Ing. Hannes Priller, Fütterungsberater BSP Wels.
Schweinebesamung: Hygiene ist das A und O!

Der Besamungserfolg ist von mehreren Faktoren abhängig. Ein wichtiger Faktor ist das hygienische Arbeiten. Dadurch kann der Landwirt vielen Problemen vorbeugen und eine hohe Ferkelzahl erzielen. Hier ein paar nützliche Tipps.
Herdentausch mit eigener Genetik

Mit dem Ziel vor Augen, einen hohen Gesundheitsstatus langfristig in seinem Zuchtbetrieb etablieren zu können, wagte Michael Lembäcker im Jahr 2006 einen Austausch seiner Sauenherde.
Agrarforum Mais 2009

Am 15.12. 2009 fand das Agrarforum Mais in der LFS Hatzendorf statt. Dem interessierten Fachpublikum wurden Vortäge mit aktuellen Themen geboten.
EuroTier Neuheiten Schwein

Mit einer Fülle an Produkt-Neuheiten präsentiert sich die EuroTier 2010. Hier finden Sie eine Auswahl an interessanten und innovativen Produkten aus dem Bereich der Schweineproduktion.
Lesereise nach Kanada 2010

Von 20.November bis 27.November 2010 findet eine Lesereise nach Kanada statt und hier finden Sie die verschiedenen Programmpunkte zu dieser Reise.
Zu viel Kalzium im Sauenfutter?

Die Empfehlungen für die Calciumversorgung trächtiger Sauen wurden vor einigen Jahren reduziert. Trotzdem sind zum teil noch immer hohe Gehalte in den Rationen zu finden. Das kann negative Folgen haben.
Was die Besamungsstation können soll

Über 5.000 Spermaportionen werden täglich von den österreichischen Besamungsstationen geordert. Die Spermaqualität ist dabei das wichtigste Kriterium. Wir zeigen, worauf es bei der Besamungsstation ankommt.
Schweine im Kooperationssystem erzeugen

Seit nunmehr sieben Jahren haben sich drei Schweinehalter aus der Oststeiermark zusammengeschlossen um gemeinsam Schweine zu erzeugen. Wie diese Produktionsgemeinschaft arbeitet erfahren Sie im folgenden Beitag.
zur Schweineübersicht