News vom Rindermarkt

Schlachtkälberpreis legt deutlich zu

Mitte September legte der Schlachtkälberpreis in Österreich im Vergleich zur Vorwoche um 20 Cent/kg Schlachtgewicht zu.

Nachfrage nach Qualitätsrindfleisch steigt

Während die Jungstierpreise in Österreich stabil bleiben, können sich die Erzeuger von AMA-Gütesiegel-Jungstieren über einen erhöhten Gütesiegelzuschlag freuen.

Schlachtkälberpreis um 10 Cent gestiegen

Ein geringes Angebot und eine gute Nachfrage lassen den Preis für Schlachtkälber Anfang September erneut ansteigen.

Schlachtrinderpreise leiden unter Dürre

Der Schlachtrindermarkt in der EU ist nach wie vor davon geprägt, dass sich aufgrund der Trockenheit in einigen Regionen die Angebots- und Nachfragesituation sehr unterschiedlich entwickelt.

Im August wird mit Rindfleisch gefeiert

Anfang August fand das steirische Rindfleischfest in Fischbach statt. Mitte August lud die BVG Kärntner Fleisch zum 21. Rindfleischfest am Gut Ossiacher Tauern. 12.000 Besucher genossen heimisches Qualitätsrindfleisch.

Schlachtkühe verlieren 20 Cent/kg

Der Schlachtrindermarkt in der EU präsentiert sich nach wie vor unterschiedlich. In Regionen mit hohem Schlachtrinderaufkommen aufgrund der Trockenheit sind die Preise vor allem bei Schlachtkühen weiter leicht unter Druck.

259 Rinderhalter weniger in einem Quartal

Von Mai bis Juni 2018 wurden in der österreichischen Rinderdatenbank um 259 rinderhaltende Betriebe weniger gezählt als im ersten Quartal. 339 Milchbauern gaben innerhalb von drei Monaten die Milchviehhaltung auf.

Steigende Schlachtkälbernachfrage

Der Schlachtrindermarkt in der EU ist derzeit zweigeteilt. In jenen Regionen, in denen Futterknappheit und Trockenheit herrscht, sind die Preise vor allem bei Schlachtkühen nach wie vor unter Druck, in den anderen Regionen stabilisieren sich die Preise wieder.

Mehr Schlachtrinder durch Trockenheit

Der Schlachtrindermarkt in der EU ist derzeit von einem erhöhten Angebot geprägt, ausgelöst durch die Futterknappheit und Trockenheit in einigen Regionen in Europa.

Jungstiermarkt weitgehend stabil

Der Schlachtrindermarkt in der EU präsentiert sich uneinheitlich. Das Jungstierangebot geht zurück und die Preise sind stabil. Völlig anders stellt sich der Schlachtkuhmarkt dar.
Einsteller in den LANDWIRT Kleinanzeigen finden