Get it on Google Play
Knappes Schlachtrinderangebot
Wöchentlich aktualisierte Notierungen der Österreichischen Rinderbörse mit EU-weiten Einschätzungen.
News vom Rindermarkt

Wenig Schlachtrinder am Markt

In Deutschland aber auch in Österreich ist das Schlachtrinderaufkommen knapp. Die Notierungen gehen für alle Kategorien nach oben. Nur Schlachtkühe sind derzeit in einer stabilen Marktlage.

Jungstier notiert nochmals höher

Das knappe Jungstierangebot treibt die Jungstiernotierung in die Höhe. Der Preis steigt in der zweiten Augustwoche um weitere 3 Cent pro Kilogramm Schlachtgewicht an.

August stärkt Rindfleischpreis

Die erste Augustwoche zeigt durchwegs steigende Preise bei Schlachtkalbinnen und Jungstieren. Die Nachfrage ist größer als das Angebot.

Lage bei Schlachtkühen stabil

In der letzten Juliwoche stabilisiert sich der Schlachtkuhmarkt wieder. Angebot als auch Nachfrage sind in den EU-Ländern weitgehend ausgeglichen. Die Notierung bleibt unverändert.

Schlachtkuhpreis gibt nach

Die Wochen der steigenden Schlachtkuhpreise sind wohl vorerst vorbei. Die Preise stagnieren EU-weit. In Österreich ist die Notierung um 5 Cent/kg auf 2,60 Euro gefallen.

Ferienbeginn schwächt Rindfleischmarkt

Zwar konnten die Preise in den Kategorien Jungstier, Schlachtkalbin und Schlachtkalb im Vergleich zur Vorwoche gehalten werden, so gab es in der zweiten Juliwoche keine Notierung für Schlachtkühe. EU-weit tendieren die Preise nach unten.

Schlachtrindermarkt beruhigt sich

Nach den Preissteigerungen bei Jungstieren sind Angebot und Nachfrage in der ersten Juliwoche ausgeglichen. Der Preis an der Österreichischen Rinderbörse bleibt bei 3,45 Euro/kg.

Jungstiernotierung legt nochmals zu

Aufgrund des weiterhin ruhigen Schlachtaufkommens bei Jungstieren legt die Notierung an der Österreichischen Rinderbörse um 3 Cent auf 3,45 Euro/kg Schlachtgewicht zu.

Preise für weibliche Schlachtrinder steigen

Zur Zeit sind die Schlachtzahlen geringer als der Bedarf der Schlachtbranche. Das zeigt sich EU-weit an steigenden Jungstierpreisen, österreichweit an der Anhebung der Notierung für Schlachtkalbinnen um 3 Cent auf 3,12 €/kg Schlachtgewicht.

Lebhafte Nachfrage nach Rindfleisch

Derzeit scheinen Angebot und Nachfrage bei Jungstier und Schlachtkuh nicht gedeckt zu werden. Beide Kategorien verzeichnen positive Tendenzen nach oben.
Einsteller in den LANDWIRT Kleinanzeigen finden
  • Einsteller zu verkaufen
    20 Einsteller männl. von ca. 250-400 kg, Rassen: FV, FV x CH, FV x LI, Bezirk Ried/I. Bitte nur telefonische Anfragen.
  • 2 Bio Ochsen
    Einsteller, geboren am 17.10.2016 und am 10.11.2016. Geweidet!
  • Einsteller Limosin, Charolais, Fleckvieh
    Suche Einsteller, Raum OÖ. Einjährig, nur mit Foto.
  • Einsteller Kalbinnen
    8-16 Monate alte Kalbinnen, Bio, geweidet.
  • Einsteller zu verkaufen
    Verkaufe 13 männliche und 9 weibliche Fleischrassekreuzungseinsteller (Vatertier: Charolais oder Aubrac) mit ca. 250 bis 350 kg. Alter 7 bis 12 Monate. Keine Blauzungenimpfung, teilweise behornt. Bundesland Kärnten / Bezirk Völkermarkt. Anrufe ab 20 Uhr.