Get it on Google Play

Kostengünstiger Kaltstall für Mutterkühe

In dieser alten Wagenhütte, die mit einem Lärchenbretterdach neu eingedeckt wurde, stehen im Sommer Maschinen und Geräte, im Winter wird sie zum Kalbinnen- Außenklimastall umfunktioniert. Einzig eine beheizbare Tränke musste fix installiert werden. Bei Temperaturen unter Minus 15 Grad kommt allerdings auch diese Tränke an ihre Grenze und ist auch schon mehrmals eingefroren.

Weitere Infos zu: Rindermast Rinder Mutterkuhhaltung



Weitere Berichte:

Jungzüchterprofi Modul 7 und 8

Von 6. bis 8. April fanden in Maishofen die abschließenden Module 7 und 8 des Jungzüchterprofis statt. Dabei wurde den Teilnehmern Exterieurbeurteilung, Preisrichten, Styling und Vorführen näher gebracht.
Pinzgauerzuchtbetrieb Hochfilzer in Going

Familie Hochfilzer züchtet seit jeher auf ihrem Hof in Going am Wilden Kaiser Pinzgauerkühe. In den 1980er-Jahren begannen die Hochfilzers mit Red Friesian einzukreuzen. In den letzten Jahren haben allerdings auch die reinrassigen Kühe aus Hochfilzers Herde auf Rinderschauen auf sich aufmerksam gemacht.
Viehwirtschaftliche Fachtagung 2009

Am 16. und 17. April 2009 fand am Lfz Raumberg- Gumpenstein die 36. viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Milchproduktion, Bestandesbetreuung, Mineralstoffversorgung, Mutterkuhhaltung und Weidehaltung von Milchkühen waren dabei die Themenschwerpunkte.
Milchproben richtig ziehen

Euterentzündungen, die nicht akut werden, verursachen in Milchviehbetrieben hohe wirtschaftliche Schäden. Um den Erregern auf die Spur zu kommen und die richtige Behandlung einleiten zu können, ist eine bakteriologische Untersuchung ratsam. Hier erfahren Sie, wie die Milchproben genommen werden sollten, damit das Ergebnis auch aussagekräftig ist.
Kälberiglus: Fünf Iglus im Test- welcher wird bevorzugt?

Die Haltung von Kälbern in Kälberiglus wird als optimales Haltungssystem für Kälber bezeichnet. Auf dem Markt werden Iglus in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen angeboten. Aus diesem Grund wurde am LFZ Raumberg-Gumpenstein in Zusammenarbeit mit dem „fortschrittlichen Landwirt“ ein Vergleichstest zwischen 5 Fabrikaten durchgeführt.
Lemmer Fullwood Höfetour 2013

Unter dem Motto "In den besten Ställen zu Hause" präsentierte Lemmer Fullwood seine Produktneuheiten im Allgäu. Effizienteres Melken soll durch Neuerungen noch besser möglich sein.
Richtige Vorbereitung auf die Alm

Bevor die Tiere auf die Almweiden getrieben werden, müssen sie auf den Sommer in den Bergen richtig vorbereitet werden. Daneben sind auf der Alm selbst Vorbereitungen zu treffen. Und auch das Almpersonal muss sich auf den Almsommer einstellen.
Mit Gummimatten Laufflächen sanieren

Eine Lauffläche soll trittsicher sein. Wird der Belag entweder zu glatt oder zur rau und abrasiv, muss der Landwirt ihn sanieren. Gummimatten zu verlegen ist zwar die teuerste Variante, Kühe gehen darauf aber weich, klauenschonend und sicher.
Jungzüchterprofi werden

Im März 2015 trafen sich Jungzüchter in der LFS Kleßheim in Salzburg zum Jungzüchterprofi-Aufbaumodul. „Kuhflüsterer“ Phillip Wenz erklärte den Teilnehmern den stressfreien Umgang mit Rindern.
zur Rinderübersicht
Suche
Rindermarkt Murbodner
  • Murbodner Stier
    Verkaufe schönen Murbodner Jungstier geboren am 17.06.2016 AT 851 393 629. Merkmale ausgezeichnet vorhanden, enthornt, Anbindehaltung und Weidezaun gewöhnt.
  • MB-Jungkalbinnen
    Alma AT 754753629 geb. am 08.08.2016, Mary AT 195271738 geb. am 26.09.2016 und Anneliese AT 195272838 geb. am 02.10.2016. Geweidet, enthornt, führig, Laufstall und Anbindehaltung.
  • Murbodner Tiere - Stiere & Kalbinnen
    Murbodner Tiere enthornt, halfterführig, Anbinde- & Freilaufhaltung gewöhnt, zur Zucht, alle Tiere geweidet. Murbodner Kalbinnen zwischen 5-22 Monate, zum Teil schon belegt, alle bewertet. Murbodner Stiere zur Zucht, bereits gekört, Körklasse IIa, Besichtigung vor Ort möglich, halfterführig.
  • Neugeborenes Murbodner Kalb/w BIO
    Aus Mutterkuhhaltung. BIO. Ideal als Ersatz,- oder Zweitkalb.
  • Gekörter Murbodner Stier
    Vater: Besamungsstier Hubert AT895 721 822. Stier aus Anbindehaltung: gutmütig, enthornt und führig, geboren: 24.01.16, Gewicht: 530 kg, OM: AT535 062 529. Preis auf Anfrage. Bei Interesse melden Sie sich.
Artikel zum Thema Fleischrinder und Mutterkühe
Fliegenplage verhindern

Fliegenplage verhindern

In diesem Moment entwickeln sich die ersten Fliegenlarven in Ihrem Stall. Wie gehen Sie gegen die Plagegeister vor? Wir vom LANDWIRT suchen die besten Vorschläge unserer Leser.
Preise für Schlachtkühe steigen weiterhin

Preise für Schlachtkühe steigen weiterhin

Die Nachfrage bei Jungstieren, Ochsen und Kalbinnen ist ausgeglichen. Der Preis für Schlachtkühe stieg im Vergleich zur vergangenen Woche noch einmal um 3 Cent/kg.
Ab-Hof-Versteigerung am Betrieb Grabner

Ab-Hof-Versteigerung am Betrieb Grabner

Über 50 Jahre lang wurde am Betrieb Grabner gemolken. Im Zuge einer Ab-Hof-Versteigerung Mitte März 2017 stand die gesamte Herde zum Verkauf. Von nun an weiden Murbodner Rinder auf den Flächen.

Schlachtkühe weiterhin nachgefragt

Schlachtkühe werden österreichweit weiterhin gut nachgefragt. Der Preis stieg um weitere 3 Cent/kg im Vergleich zur Vorwoche.

Preise für Schlachtkühe steigen

Die Nachfrage bei weiblichen Schlachtrindern ist lebhaft. Die Preise für Schlachtkühe stiegen im Vergleich zur Vorwoche um 3 Cent/kg.
zum Archiv

Weidetriebwege - das müssen Sie beachten

Seit 2009 besteht am Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ein Triebwegschaugarten mit unterschiedlichen Ausführungen. Die 30-köpfige Versuchsherde testet deren Eignung für die tägliche Verwendung. Daraus lassen sich Empfehlungen ableiten, wie Weidetriebwege richtig angelegt werden.

Mehr Rinder, weniger Schweine in Österreich

Die Zahl der Rinder ist geringfügig gestiegen, der Schweinebestand ist weiterhin rückläufig. Ein Starkes Plus gibt es bei Schafen und Ziegen.

Rindermarkt: Preise in allen Kategorien unverändert

Die Preise bei weiblichen Schlachtrindern haben sich zur Vorwoche nicht verändert. Angebot und Nachfrage bei Jungstieren sind stabil.

Lamerdingens Bauern wollen es wissen

Am 9. Februar 2017 kamen rund 90 Landwirte aus der Umgebung ins nach Bürgerhaus in Kleinkitzinghofen zum LANDWIRT Rinderfachtag. Die Bauernregeln von Umweltministerin Hendricks erregten die Gemüter!

Schlachtkälberpreis um 10 Cent gefallen

In der zweiten Februarwoche sank der Schlachtkälberpreis an der Österreichischen Rinderbörse von 5,95 auf 5,85 Euro/kg ab. Das Angebot ist in den meisten EU-Ländern sowohl bei Jungstieren als auch bei weiblichen Schlachtrindern hinter den Erwartungen.

Schweizer Stallbauseminar mit Christian Manser

Kuhsignaltrainer Christian Manser lädt Stallbauseminar vom 5. bis 8. März 2017 in die Schweiz ein. Mit Hilfe von umfassender Grundlagenvermittlung, ausgewählten Betriebsbesuchen, gezielten Diskussionen sowie unabhängigem Coaching analysieren und entwickeln Sie Ihr Bauvorhaben bis zur Umsetzungsreife.

Wie gefährdet sind Murbodnerrinder noch?

Laut Fleischleistungskontrollbericht 2015 stehen mehr Murbodnerrinder unter der Fleischleistungskontrolle als Fleckvieh. Und das obwohl die Rasse in den 1970ern vom Aussterben bedroht war. Der LANDWIRT bat Murbodner-Obmann Johann Hörzer zum Interview.

Mit Vollweidehaltung Kosten sparen

Niedrige landwirtschaftliche Einkommen fordern kostensparende Maßnahmen. Vollweidehaltung mit saisonaler Winterabkalbung senkt die Produktionskosten und den Arbeitsaufwand.

Rindermarkt: Preise weiterhin stabil

Das Angebot und die Nachfrage sind in den letzten Jännertagen bei Jungstieren ausgeglichen. Die Preise bei Schlachtkälbern sind unverändert.

Tiefe Temperaturen senken Schlachtrinderangebot

Bei weiblichen Schlachtrindern ist das Angebot knapp. Der Preis für Kälber ist unverändert.

10 Jahre Murbodner Projekt von SPAR

Seit zehn Jahren besteht die Partnerschaft von SPAR-Tann mit dem Verein der Murbodner Züchter. Dank des Projektes gibt es heute wieder 500 Züchter dieser alten Rasse in Österreich.

Mehr M-Rinder in Österreich

Vor zwölf Jahren startete McDonald’s das M-Rind-Programm. Bis zu 20 Cent mehr pro Kilogramm Rindfleisch erhalten Bauern, die mit ihrem Betrieb teilnehmen.

Schlachtrindermarkt zweigeteilt

Die Preise für Kalbinnen und Kühe sind unverändert. Jungstiere werden vermehrt nachgefragt.

Amerikanisches Rindfleisch drängt in die EU

Der Streit um das Hormonfleisch zwischen der EU und den USA beginnt von neuem. Sollte nicht bald eine befriedigende Lösung gefunden werde, behalten sich die USA vor, Strafzölle von bis zu 108,6 Mio. Euro gegen die EU zu verhängen.

Förderung für Vatertierhaltung beantragen

In der Steiermark kann bis 31. Jänner 2017 eine Förderung für die Vatertierhaltung bzw. künstliche Besamung bei der Sitzgemeinde beantragt werden. Die Höchstgrenze der De-minimis konformen Förderung für den Dreijahreszeitraum 2014–2016 wurde auf 15.000 € festgesetzt.

Homöopathie für Kuh und Kalb

Die Homöopathie bietet viele Möglichkeiten dem Tier bei Erkrankungen zu helfen. Bei leichten Erkrankungen reicht oft sogar der Einsatz eines gut gewählten Mittels aus, bei schwerer Erkrankungen kann die Homöopathie zusätzlich begleitend zur Schmerzlinderung, Beschleunigung der Wundheilung und Vitalisierung des erkrankten Tieres eingesetzt werden.

Burgenland: Weniger Rinderhalter, Bestand konstant

Der Rückgang der Rinderhalter im Burgenland hält an. 21.000 Rinder stehen auf rund 450 Betrieben.

Stabile Preise am Rindermarkt

Die Preise nach den Feiertagen sind stabil bis leicht rückläufig. In Österreich ist das Angebot in allen Kategorien knapp.

LANDWIRT Rinderfachtage 2017 - jetzt anmelden!

Seit Jahren sind die LANDWIRT Rinderfachtage fixer Bestandteil im Weiterbildungskalender moderner Landwirte. 2017 warten die LANDWIRT Rinderfachtage mit aktuellem Wissen rund um Fruchtbarkeit, Haltung, Fütterung und Gesundheit auf. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!

Rindfleischpreise nach den Feiertagen stabil

Nach Weihnachten ist der Markt in der EU ausgeglichen. In Österreich ist das Angebot in allen Kategorien knapp.

Schlachtkälberpreis überschreitet 6 Euro-Marke

Die Nachfrage nach Kalbfleisch steigt aktuell schneller als das Angebot. Das führt zu steigenden Preisen. In Österreich legte die Notierung für Schlachtkälber um 10 Cent/kg zu. Der Preis liegt in der dritten Novemberwoche bei 6,05 Euro/kg.

Eurotier 2016: Das sind die Gewinner

Bis zum 14. November 2016 mussten die Nominierten auf ihre Medaillen warten. Am Vortag der EuroTier kürte die DLG schließlich die Gewinner der Gold- und Silbermedaillen. Lesen Sie hier, welche Neuheiten mit dem „Innovation Award 2016“ prämiert wurden.

Startschuss für Wagyu-Zucht in Österreich

Seit 2016 gibt es ein offizielles Zuchtprogramm für die Rinderrasse Wagyu. Bei einer Fortbildung wurden nun die Zuchtberater über die Besonderheiten der japanischen Rasse geschult und umfassend informiert.

Jetzt Förderung für seltene Rinder beantragen

Mit 15. Dezember 2016 endet die Abgabefrist für den ÖPUL Herbstantrag 2016. Damit läuft auch die Frist für den Neueinstieg in die Maßnahme „Haltung von seltenen Nutztierrassen“ ab. Danach können Sie bis 2020 keine neuen Fördergelder für Tuxer, Sprinzen und Co. mehr beantragen.