Foto als Grußkarten versenden

Schicken Sie einfach dieses Foto als persönliche Grußkarte per Mail.
Absender Informationen
Name:

Email:




Empfänger Informationen Name:

Email:
Nachricht
Hier Ihre Nachricht eintragen:


zurück zur Diashow
Aktuelle Gebrauchtmaschinen
Private Kleinanzeigen
  • MB Trac 900
    MB Trac 900, 90 PS, EZ: 1990, 5.500 BStd., Top-Zustand, Hydraulikpumpe und Kupplung neu, Druckluft, Fronthydraulik, 2 dw Steuergeräte, Standort 2433 Margarethen/Moos.
  • Trinker Zwillingsräder
    1 Paar Zwillingsräder 12.4-32.
  • Brantner Kipper 10045
    Tandemkipper Brantner mit 2*50 BW, Druckluftbremse.
  • Hackgut
    Verkaufe Hackgut Hartholz.
  • Siloballen
    Zum Verkauf stehen Siloballen vom 2. und 3. Schnitt. Die Ballen haben ca. ein Gewicht von 600 bis 650 kg. Ballen können vor Ort verladen werden. Abgeholt werden müssten die Ballen mit einem Schlepper. Bei Fragen einfach melden. [phone number removed]
Aktuelle Berichte

Antibiotika wird bei Milchkühen sparsam eingesetzt

Österreichs Tierärzte sind im europaweiten und internationalen Vergleich sparsam beim Einsatz von Antibiotika bei erkrankten Nutztieren, vor allem Kühen. Das zeigte nun eine umfassende Datenanalyse der Einsatzmengen bei Milchrindern der Vetmeduni Vienna.

Bio: Erfolgreiche Tagung in Raumberg-Gumpenstein

Effizienz von Weide und Grünfütterung, die erfolgreiche Kombination von Weide und automatischen Melksystemen und viele weitere kurzweilige Themen zogen wieder eine große Zuhörerschar ins Ennstal.

Jungstiere und Ochsen steigen um 5 Cent

Aufgrund des ersten Schneefalls kann es bei Schlachtkühen regional zu leichten Angebotssteigerungen kommen. Bei Schlachtkälbern bleibt das Angebot Mitte November weiterhin knapp.

Mutterkuh sein am Schulgut der LFS Althofen

Am Schulgut der LFS Althofen in Weindorf werden seit 15 Jahren Mutterkühe gehalten. Die Herde brachte schon neun Besamungsstiere hervor.

Die Brunst erkennen

Agrarwissenschaftler Christian Fasching von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ging der Frage nach, wie bessere Brunsterkennung mit Hilfe moderner Technik funktioniert. Am 7. und 8. November 2017 präsentierte er Ergebnisse einer Umfrage unter Milchviehhaltern.
zum Archiv

Schlachtkuhangebot normalisiert sich

Die Weidesaison ist fast abgeschlossen. Das Angebot an Schlachtkühen geht wieder zurück. In der zweiten Novemberwoche zeigen sich durchwegs stabile Preise.

Top-Milchkühe aus Westösterreich kaufen

Beim Magic Mountain Sale am 18. November 2017 treffen Rinder auf Musik. Bei der Versteigerung im Vermarktungszentrum Rotholz bieten Tiroler und Vorarlberger Züchter 25 Top-Holsteins und Jerseys an.

Bio-Fachtagung: Grünlandbasierte Bio-Milchviehhaltung

An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein findet am 9. November 2017 eine Tagung rund um das Thema „Grünlandbasierte Bio-Milchviehhaltung“ statt.

Von der Weide in den Roboter

Am Bio-Betrieb Stöger wird seit jeher Weidehaltung betrieben. Der Kauf eines Melkroboters änderte daran nichts. Mit den entsprechenden Flächen in unmittelbarer Nähe und der Begeisterung für Technik ist die Kombination AMS und Weide gut umsetzbar.

Schlachtkuh verliert 6 Cent

EU-weit sind die Preise für Schlachtkühe stabil bis leicht rückläufig. Das Angebot geht etwas zurück. Nur in den Bergregionen trennen sich viele vor dem Winter von älteren Kühen.

Feiertage heizen Schlachtkälberpreis an

Die bevorstehenden Feiertage Ende Oktober/Anfang November kurbeln die Nachfrage nach hochwertigem Fleisch an. Die Schlachtkälberpreise legen in Österreich um zehn Cent je Kilogramm Schlachtgewicht zu.

Hofberater tagen im Flachgau

Von 19. bis 20. Oktober 2017 fand die 9. Hofberatertagung in Mattsee statt. Über 90 Berater aus Österreich, Bayern und Südtirol waren gekommen um gemeinsam über die Herausforderungen moderner Milchwirtschaft zu diskutieren.

Sensoren liefern Daten für Superkühe

Der Pansensensor des Grazer Unternehmens smaXtec war die Grundlage einer einzigartigen Geschichte: mit Hilfe von objektiven Daten konnten über 400.000 Verbaucher mitverfolgen, wie es den drei Kühen im Projekt Superkühe geht. Der LANDWIRT bat Geschäftsführer Stefan Rosenkranz zum Interview.

Jungstierpreise erreichen Plateau

EU-weit sind die Preise für Jungstiere stabil. Weitere Preissteigerungen sind nur regional absehbar. In Österreich legten die Jungstierpreise im Vergleich zur Vorwoche um 4 Cent/kg zu.

EU: Erzeugermilchpreise setzten Anstieg fort

Die Erzeugermilchpreise verzeichneten im August 2017 in der EU einen weiteren Anstieg. Führende europäische Molkereien zahlten ihren Lieferanten im Schnitt 36,03 Cent netto/kg Rohmilch und damit um 0,71 Cent mehr als im Vormonat Juli.