Zusatzabgabensätze für das Milchjahr 2012/13 veröffentlicht

Die AMA hat die Zusatzabgabensätze für das Milchjahr 2012/2013 veröffentlicht. Die geringen Überlieferungen der A-Quote wird mit einer Basisabgabe in der Höhe von 7,776 Cent je kg belastet werden, für höhere Überschreitungen gilt ein Satz von 19,440 Cent.
Überlieferung der A-Quote wird mit einer Basisabgabe in der Höhe von 7,776 Cent je kg belastet, für höhere Überschreitungen gilt ein Satz von 19,440 Cent.
Überlieferung der A-Quote wird mit einer Basisabgabe in der Höhe von 7,776 Cent je kg belastet, für höhere Überschreitungen gilt ein Satz von 19,440 Cent.
Die AMA hat den Zuweisungsprozentsatz für das Quotenjahr 2012/13 bekannt gegeben. Er beträgt für das abgelaufene Quotenjahr 9,0344%. Konkret bedeutet dies, dass für Überschreitungen in einem Ausmaß bis zu 9,0344% der Quote des betroffenen Milcherzeugers die niedrigere Basis-Abgabe (7,776 Cent je kg) zur Anwendung gelangt. Für alle diese Schwelle übersteigenden Mengen wird die erhöhte Überschussgabe (19,440 Cent) verrechnet. Laut vorläufigen Berechnungen der AMA wurden die Milchquoten im Ende März abgelaufenen Quotenjahr 2012/13 um 111.551 t überliefert. Daraus würde eine Zusatzabgabe von rund EUR 31 Mio. resultieren. Die endgültige Überlieferung kann sich durch die negative Fettkorrektur noch etwas verringern, weil diese in den bisherigen Berechnungen noch nicht zur Gänze enthalten ist und dürfte zwischen 100.000 und 105.000 t liegen. Die Zusatzabgabe wird den überliefernden Betrieben bei der Molkereiabrechnung vom Milchgeld abgezogen und an die Agrarmarkt Austria überwiesen; diese hat dann die gesamte Abgabe an den zuständigen EU-Agrarfonds nach Brüssel abzuführen. Die endgültigen Detailergebnisse (Quotenbilanz, Über- und Unterlieferungen, Fettgehalt) für das Quotenjahr 2012/13 werden voraussichtlich in der kommenden Woche von der AMA bekannt gegeben.



Aktualisiert am: 17.06.2013 17:01
Landwirt.com Händler Landwirt.com User