Zuckerrübenvollernter Kleine wieder im Aufwind

Das Salzkottener Traditionsunternehmen für Zuckerrübenvollernter Kleine blickt nach Marktrückgang optimistisch ins nächste Jahr.
Kleine rechnet wieder mit verstärktem Absatz von Rübenrodetechnik nach letztjährigem Preisverfall.
Kleine rechnet wieder mit verstärktem Absatz von Rübenrodetechnik nach letztjährigem Preisverfall.
Dem allgemeinen Marktrückgang bei Zuckerrübenerntetechnik in Europa konnte sich auch Franz Kleine nicht entziehen. „Jedoch ist es uns gelungen – so Gesamtvertriebsleiter Hans Neumann – die komplette Produktion 2010 an Rode- und Verladetechnik zu vermarkten. Die Nachfrage war größer als das Angebot, wir sind ausverkauft.“ Hauptumsatzträger sind die Kernmärkte Russland, Weißrussland, Deutschland, Polen und Belgien, Märkte die seit März dieses Jahres eine deutliche Erholung zeigten.

Neue Investitionen
„Investitionen in neue Märkte und Vertriebsstrukturen, um auf Wachstumskurs zu bleiben, treiben wir konsequent weiter“ erklärt Lars Katzky. In diesem Jahr hat man den Fokus auf den weiteren Ausbau von neuen Märkten gelegt. Im Sommer wurde in der Ukraine eine Vertriebstochter, die F.K. Ukraine in Kiev gegründet, um den ukrainischen Markt kundennah zu betreuen. Darüber hinaus verfügt Franz Kleine Salzkotten über zwei weitere ausländische Tochtergesellschaften, die FK Agro in Saransk / Russland und die Bel Franz Kleine in Minsk / Weißrussland.
Trotz abgeschwächter Märkte investiert Franz Kleine seit zwei Jahren in die Entwicklung neuer Produkte.

Zur Homepage von KLEINE


Aktualisiert am: 22.09.2010 11:36
Landwirt.com Händler Landwirt.com User