Zuchtsauen: Embryonale Sterblichkeit entscheidend für Wurfgröße

Sauen moderner Herkünfte ovulieren je Zyklus rund 20 Eizellen, die in der Regel auch alle befruchtet werden. Welche Ursachen beeinflussen also die embryonale Sterblichkeit?
Sauen ovulieren je Zyklus rd. 20 Eizellen - tatsächlich werden aber nicht 20 sondern durchschnittlich nur 11-12 Ferkel je Sau und Wurf geboren.

Kardinalfehler: Umstallen der Sauen nach der Besamung

Die Ursachen hierfür sind nach Meinung britischer Wissenschaftler nicht nur in mangelhafter Zuchtkonditionen sondern v.a. beim Betriebsmanagement zu suchen. Fehler, die man in den ersten 25 Tagen der Trächtigkeit macht, wirken sich direkt auf die Ferkelanzahl aus. Als Kardinalfehler wird das Umstallen der Sauen nach der Besamung genannt.


Autor:
Aktualisiert am: 17.03.2009 14:10

Landwirt.com Händler Landwirt.com User