Zucht hornloser Holstein-Rinder braucht Zeit

Eine Umzüchtung von Holstein-Rindern zu einer Hornlos-Rasse ist laut Dr. Jürgen Hartmann von der Rinder-Union West eG in Deutschland „machbar, aber nicht von heute auf morgen“.
Die Besamungszahlen mit Hornlosbullen steigen kontinuierlich an.
Die Besamungszahlen mit Hornlosbullen steigen kontinuierlich an.
Laut Einschätzung von Hartmann, dem Geschäftsführer für Zucht, Besamung und Vermarktung bei der Rinder-Union West eG, müsse vor allem die geeignete züchterische Strategie entwickelt werden, um die genetische Varianz der Population nicht einzuschränken und den erzielten Fortschritt gerade auch bei Merkmalen wie Funktionalität und Fitness nicht zu gefährden. Auch ungeklärte Fragen zum genauen Vererbungsmodus und die Vermeidung von Inzucht seien wichtige Gründe, nichts zu überstürzen. Neue Selektionsmethoden könnten laut Hartmann allerdings helfen, eine Umzüchtung zu beschleunigen. Nach einem langen Nischendasein stiegen die Besamungszahlen mit Hornlosbullen inzwischen kontinuierlich an. Auch wenn das Thema zunehmend auf politisches Interesse stoße, müsse die Hornloszucht letztlich durch Qualität und Akzeptanz bei den Landwirten überzeugen. AgE


Aktualisiert am: 08.04.2012 00:00
Landwirt.com Händler Landwirt.com User