Zeit-Management: Arbeitsfalle Milchviehbetrieb

Die Arbeit gut organisieren und die Zeit konsequent nutzen – das sind die Voraussetzungen für eine wirtschaftliche Produktion auf dem zukunftsgerichteten Milchviehbetrieb. Bleibt dabei die Lebensqualität auf der Strecke? Gestaltet sich der Landwirtschaftsbetrieb mehr und mehr als Arbeitsfalle?
Eine gute Arbeitsorganisation trägt zum unternehmerischen Erfolg bei und hilft, Familie und soziale Kontakte nicht zu kurz kommen zu lassen.
Eine gute Arbeitsorganisation trägt zum unternehmerischen Erfolg bei und hilft, Familie und soziale Kontakte nicht zu kurz kommen zu lassen.
Häufig wird vom modernen Landwirt der Spagat zwischen körperlich anstrengenden Stall- und Feldarbeiten sowie den anfallenden Management-Aufgaben verlangt. Diese kommen dabei oft zu kurz, weil sie mühsam und auch ungewohnt sind. Vielen Landwirten fällt es leichter, zu melken, zu pflügen und zu mähen als Formulare auszufüllen oder Betriebszweigkontrollen durchzuführen. Daher ist es für den unternehmerischen Erfolg notwendig, ein sogenanntes Selbstmanagement zu betreiben. Anhand einer konkreten Arbeitsplanung ist dabei festzulegen, mit welchen Aufgaben man sich zu welchen Zeiten befasst

Zeitplanung ist Optimierung
Ausgehend von der Zeitplanung und der damit verbundenen Selbstkontrolle lassen sich Optimierungsstrategien ableiten. Jedes interessierende Arbeitsverfahren wird hinterfragt und im ständigen Vergleich mit SOLL-Vorgaben bzw. arbeitswirtschaftlichen Richtzahlen verbessert. Diese Richtzahlen werden periodisch und im Rahmen von Forschungsvorhaben der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART erstellt. Der Erfolg kann in jeder Planungsphase über Checklisten überprüft werden. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass die Arbeitsabschnitte mit den größten Zeitanteilen bei der Optimierung besonders betrachtet werden.
Das Optimierungspotenzial eines beliebigen Arbeitsverfahrens kann damit voll ausgeschöpft und die Arbeitszufriedenheit gesteigert werden.

Fazit
Gute Arbeitsorganisation und gezieltes Selbstmanagement müssen in Kombination mit arbeitserleichternden Hilfsmitteln vor dem modernen Landwirtschaftsbetrieb nicht Halt machen. Der Anteil der Managementarbeiten am Gesamtarbeitszeitbedarf für einen Land-wirtschaftsbetrieb hat eine steigende Tendenz. Dies bedeutet, dass der moderne Landwirt immer mehr Zeit im Büro und immer weniger auf dem Feld oder im Stall verbringen wird. Eine gute Arbeitsorganisation trägt auch dort dazu bei, dass seine Familie und die sozialen Kontakte nicht zu kurz kommen.

Autor: Dr. Matthias SCHICK, Agroscope Reckenholz-Tänikon (CH)


Autor:
Aktualisiert am: 20.02.2009 11:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User