Zeckenschutz nicht vergessen!

Auch 2010 bietet die SVB in der Steiermark im Frühjahr kostenlose Zeckenschutzimpfungen im Rahmen einer Impfaktion an.
Gefährlich ist nicht der minimale Blutverlust, sondern die Virenübertragung an der „Zapfstelle“.
Gefährlich ist nicht der minimale Blutverlust, sondern die Virenübertragung an der „Zapfstelle“.
Anspruch haben
• Voll- und Nebenerwerbsbauern,
• deren Ehegatten,
• im Betrieb mittätige Angehörige (Ehegatten, Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr, Geschwister und Bauernpensionisten).
Eine Anmeldung zur Impfaktion ist nicht erforderlich. Es ist lediglich eine ausgefüllte Impfkarte, die im Regionalbüro der SVB, den Bezirksbauernkammern und Impforten erhältlich ist, mitzubringen.
Versicherten, die außerhalb der Impfaktionen eine Zeckenschutzimpfung vornehmen lassen, gewährt die SVB nach Einreichung der Honorarnote einen Kostenzuschuss in Höhe von max. 15,62 Euro.

Der Rhythmus ist wichtig
Grundsätzlich ist die erste Auffrischung drei Jahre nach der Grundimmunisierung erforderlich. Danach verlängert sich der Impfabstand auf fünf Jahre. Ab Vollendung des 60. Lebensjahres sollte wieder auf den 3-Jahres-Rhythmus zurückgekehrt werden.
Geben Sie den Zecken keine Chance – überprüfen Sie Ihren Impfschutz!

Orte und Termine der Impfaktionen finden Sie im Internet unter www.svb.at (Terminübersicht).


Autor:
Aktualisiert am: 11.01.2010 10:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User