ZAR-Seminar für eine erfolgreiche Tierzucht

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) lädt am 18. März 2010 zu einem Seminar mit dem Thema „Neue Lösungen für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Tierzucht“ nach Salzburg.
Am 18. März veranstaltet die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter ein Seminar zum Thema „Neue Lösungen für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Tierzucht“.
Am 18. März veranstaltet die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter ein Seminar zum Thema „Neue Lösungen für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Tierzucht“.
GESUNDheitsmonitoring und genomische Selektion sind die Hauptthemenblöcke beim ZAR-Seminar am 18. März am Salzburgerischen Heffterhof. Bis zum 11. März kann man sich für das Seminar „Neue Lösungen für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Tierzucht“, das in Zusammenarbeit mit der ZuchtData und dem Institut für Nutztierwissenschaften der Universität für Bodenkultur entstanden ist, anmelden.

Hochkarätige Vorträge
Die Vortragsreihe am Vormittag eröffnet Prof. Dr. Johann Sölkner (BOKU) mit dem Thema „Phänotypen und Genotypen - der Schlüssel zum Erfolg“, danach spricht Dr. Christa Egger-Danner von der ZuchtData über „Gesundheitsmonitoring: Vom Arzneimittelbeleg zum Nutzen für die Rinderzucht“. Die drei folgenden Vorträge, „Was bringt ein Gesundheitszuchtwert?“ von Dr. Birgit Fürst-Waltl (BOKU), „Fokus – Fruchtbarkeit“ von DI Astrid Köck (BOKU) und „Wofür brauchen wir Kennzahlen?“ von Dr. Hermann Schwarzenbacher (ZuchtData), komplettieren den Vormittag.
Nach der Mittagspause wird die genomische Selektion die Nachmittagsvorträge bestimmen. Den Anfang machen die „Grundlagen der genomischen Selektion – Was sagt ein genomischer Zuchtwert aus?“ von Dr. Christian Edel vom ITZ in Deutschland und ein Bericht von Mathias Leisen von der Rinderzucht Schleswig-Holstein über die praktischen Erfahrungen mit der genomischen Selektion. Die Vortragsreihe wird von Dr. Birgit Gredler (BOKU) abgeschlossen, die über den aktuellen Stand der genomischen Zuchtwertschätzung in Österreich berichtet und die ersten Ergebnisse präsentiert. Zum Abschluss des Seminars folgt eine Zusammenfassung über den Tag und die Referenten stehen zur Diskussion Rede und Antwort.

Jeder, der Interesse hat, an dem Seminar teilzunehmen kann sich noch bis 11. März 2010 anmelden. Genaue Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter www.zar.at

Autor:
Aktualisiert am: 16.02.2010 10:08
Landwirt.com Händler Landwirt.com User