ZAR-Jahresbericht 2009 erschienen

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) präsentiert ihren Jahresbericht 2009. Auf der ZAR-Homepage steht er kostenlos als pdf zur Verfügung.
An der systematischen Verbesserung der Zuchtpopulation der einzelnen Rassen arbeiten in Österreich 23.459 Zuchtbetriebe mit 374.054 Herdebuchkühen unter Milchleistungskontrolle. 19.198 Herdebuchkühe
Der ZAR-Jahresbericht 2009
Der ZAR-Jahresbericht 2009
stehen auf 2.331 Zuchtbetrieben unter Fleischleistungskontrolle.
Diese Fakten sind unter anderem dem neuen ZAR-Jahresbericht 2009 zu entnehmen, den die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern im In- und Ausland sowie den Mitgliedsverbänden und der Wissenschaft zur Verfügung stellt.

Forschungsberichte
ZAR-Obmann Anton Wagner: „Die ZAR ist auch Drehscheibe, Koordinator und Initiator diverser Forschungsprojekte. Seit März 2008 läuft in Österreich ein Projekt zur Entwicklung einer Zuchtwertschätzung für Gesundheitsmerkmale, erste Zuchtwerte für Fleckviehstiere erschienen im April dieses Jahres. An der Forschung der „Genomischen Selektion“ ist die österreichische Rinderzucht ebenfalls maßgeblich beteiligt.“

Landwirtschaftsminister lobt Rinderzucht
Bundesminister Niki Berlakovich betont in seinem Vorwort, Österreichs Züchter behaupten sich erfolgreich und vorbildlich trotz schwieriger ökonomischer Rahmenbedingungen auf den nationalen und internationalen Märkten und genießen durch konsequente und nachhaltige Arbeit das Vertrauen der Konsumenten. „Die österreichischen Rinderzüchter haben Perspektiven und sind im Rahmen des Konzepts „Zukunftsfeld Bauernhof“ für die Erhaltung der Kulturlandschaft und die Bewirtschaftung der Grünlandflächen in den Berggebieten, benachteiligten Regionen und Gunstlagen ein unverzichtbarer Betriebszweig“, stellt Bundesminister Berlakovich aus Anlass der Präsentation des neuen ZAR-Jahresberichtes fest.

Digital oder als Buch erhältlich
Der Bericht gibt einen umfassenden Überblick der zahlreichen Aktivitäten in der österreichischen Rinderzucht des vergangenen Jahres. Der Bericht steht zum Selbstkostenpreis von 7,-- Euro auf Anfrage unter info@zar.at.

Hier finden Sie den Bericht auf www.zar.at.


Aktualisiert am: 22.06.2009 21:26

Landwirt.com Händler Landwirt.com User