Wintertagung 2018 in Aigen im Ennstal

Zum 24. Mal fand am 1. und 2. Februar die Wintertagung in Aigen im Ennstal statt. Fachexperten referierten zu Themen der Grünland- und Viehwirtschaft, Tierhaltung sowie Düngung und Wasserwirtschaft.
Nach den Vorträgen gab es die Möglichkeit zur Diskussion.
Nach den Vorträgen gab es die Möglichkeit zur Diskussion.
Der erste Block der Veranstaltung widmete sich dem Thema „Zukunft der Grünland- und Viehwirtschaft“. Thomas Resl, Leiter der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft in Wien ging in seinem Referat darauf ein, welche Rolle die Digitalisierung in der Landwirtschaft und Agrarverwaltung spielt. „Die Möglichkeit der Datenverarbeitung und des Internets bieten Chancen, nichtsdestotrotz sind damit auch Risiken, wie eine höhere Transparenz verbunden“ erklärt Resl. Kernaussage des Vortrages war, dass die Digitalisierung der Landwirtschaft weiter schnell voranschreiten wird, egal ob das die Betroffenen wollen oder nicht.
Franz Steininger, Mitarbeiter der ZuchtData, zeigte in seinem Referat auf, in welchen Bereichen Betriebe konkret Verbesserungen erzielen können und wie die WEB-Anwendung Effizienz Check zukünftig Bauern dabei unterstützen kann. Diese WEB-Anwendung nutz die Erkenntnisse aus dem Projekt Efficient Cow und unterstützt Bauern bei der Beurteilung ihrer Milchkühe.

Praktiker erzählen
Franz Steininger erläuterte in seinem Referat die Funktion der WEB-Anwendung Effizienz Check. Fotos: Vetta
Franz Steininger erläuterte in seinem Referat die Funktion der WEB-Anwendung Effizienz Check. Fotos: Vetta
Am Nachmittag drehten sich die Themen um Tierhaltung und Markt. Elfriede Ofner-Schröck, Leiterin der Abteilung Tierhaltung und Aufstallungstechnik an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein beleuchtete die gesetzlichen Vorgaben und fachlichen Grundlagen bei der Haltung von Milchkühen. Dabei beleuchtete sie die Neuheiten der 1. Tierhaltungsverordnung. Die Mindestmaße für Liegeboxen haben sich beispielsweise geändert. Berichte von Praktikern mit Laufstall- und Anbindehaltung ergänzten das Programm.
Neben den interessanten Vorträgen gab es die Möglichkeit zur Diskussion. Die Themenbereiche Beutegreifer, Futterbasis und Fütterung sowie Agrarpolitik rundeten am Freitag die Wintertagung 2018 in Aigen im Ennstal ab.

Aktualisiert am: 01.02.2018 20:16

Mehr zum Thema Milchvieh

Tier & Technik St. Gallen - Leistungsschau der Schweizer Landwirtschaft Die 19. Internationale Fachmesse findet vom 21.-24. Februar 2019 im ostschweizerischen St. Gallen statt und ist ein wichtiger Treffpunkt für Nutztierhaltung und landwirtschaftliche Produktion.
Werbung
Neue Eisspeicheranlage: Die Kraft der Sonne doppelt nutzen Aus einer Idee wurde ein neues Produkt: die Firma helu aus Münster hat eine Eisspeicheranlage entwickelt, die Kälteenergie, welche mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage produziert wird, speichern kann. Und das für ein bis vier Gemelke – je nach Auslegung der Anlage.
Werbung
Nie mehr ohne Zwischendesinfektion Vor einem Jahr waren fast alle Bio-Kühe von Johannes Roggors vom Erreger Staphylococcus aureus befallen. Heute sind es nur noch wenige. Die Rettung war eine Zwischendesinfektionsanlage im Melkstand.
Bayern - Gericht der europäischen Union erlaubt Beihilfen für Milchgüteprüfung Die EU-Kommission hat gefordert, dass staatliche Gelder für die Milchgüteprüfung zurückgezahlt werden. Dagegen hat Bayern geklagt. Und Recht bekommen.
Ausfransender Milchmarkt Grundsätzlich sind die Aussichten für die Milcherzeuger gut, denn bis 2030 dürfte die EU-Milchproduktion auf 180 Mio. to steigen. Trotzdem reißen die Diskussionen rund um die Milchproduktion nicht ab. Bei genauem Hinsehen zeichnen sich die Kontouren möglicher Neuerungen schon ab.
Landwirt.com Händler Landwirt.com User