Wintertagung 2010 für Grünland- und Viehwirtschaft

Chancen nutzen. Wie kann sich der österreichische Agrarsektor erfolgreich positionieren? Unter diesem Generalmotto steht die 16. Wintertagung 2010 in Aigen im Ennstal.
Die Grünlandtagung erfreut sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit.
Die Grünlandtagung erfreut sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit.
Am 11. und 12. Februar 2010 werden die Schwerpunkte „Milchproduktion“, „Fleischproduktion“ und „Kulturlandschaft“ sowie die „Waldwirtschaft“ mit exzellenten Vortragenden besonders diskutiert. Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich wird über die Herausforderungen für eine nachhaltige Milch- und Viehwirtschaft in Österreich referieren und auch bei der Podiumsdiskussion mit Josef Moosbrugger (Vorsitzender des Milchausschusses), Rudolf Rogl (ARGE Rind), Stephan Mikinovic (AMA) und Leopold Kirner (BA für Agrarwirtschaft) mit rund 700 Teilnehmern diskutieren.

Milch, Fleisch, Forst
Der neu gewählte Präsident der VÖM, Helmut Petschar und der Geschäftsführer der MGN, Leopold Gruber-Doberer, werden die Verarbeitung, Vermarktung und die künftige Partnerschaft Produzent/Molkerei deutlich ansprechen. Beef 2015 – Fleischproduktion aus dem Grünland wird von Rudolf Grabner und die spezielle Qualität von Milch und Fleisch wird von Margit Velik aufgezeigt.
Erich Tasser und Erich Schwärzler werden die Kulturlandschaft, insbesondere die Almwirtschaft, als Besonderheit herausarbeiten.
Der Aktualität entsprechend werden Hannes Krehan und Praktiker auf die Schädlinge und die Wertschöpfung im Forst eingehen.

Grünlandregeneration
Im Frühjahr steht die Regeneration der Grünlandflächen ins Haus. Die Maschinenringe werden künftig der Praxis die Technik, das Fachwissen und das ÖAG-Saatgut als Paket anbieten – darüber wird Franz Moser berichten. Die Rinderzucht in der genomischen Selektion sowie das aktuelle wirtschaftliche Umfeld werden von Josef Miesenberger und Peter Stückler interessant vorgebracht. Ein wichtiger Höhepunkt in dieser zweitägigen Tagung wird der Vortrag zur ländlichen Entwicklung nach 2013 – Zukunftsperspektiven von Peter Kaltenegger aus Brüssel sein.

Anmeldung und Infos
Diese wichtige Tagung für die Grünland- und Viehbauern liefert aus erster Hand das beste Wissen und die bevorstehenden Entwicklungen für die österreichischen Bauern. Die Organisation wird vom Ökosozialen Forum Österreich und in Aigen im Besonderen vom LFZ Raumberg-Gumpenstein durchgeführt. Das gesamte Programm kann unter www.raumberg-gumpenstein.at heruntergeladen und die Anmeldung getätigt werden. Wer sich telefonisch anmelden will, ruft 03682/22451-317. Es wird alles organisiert (Essen, Nächtigung, Taxi usw.) und auch das Abendprogramm sollte Anreiz sein, im Veranstaltungsort zu verbleiben.
Auf Ihr Kommen freuen sich die Veranstalter.


Autor:
Aktualisiert am: 18.01.2010 16:09
Landwirt.com Händler Landwirt.com User