Winter im Garten: Was ist jetzt zu tun?

Wenn die letzten Apfelbäume ihr Laub verloren haben, beginnt der Gartenwinter. Ab und zu allerdings friert das Laub an den Apfelbäumen fest und fällt erst im Frühjahr. Das ist im Winter im Garten zu tun.
Gartenscheren werden vor dem Winter gesäubert, geölt und offen aufbewahrt.
Gartenscheren werden vor dem Winter gesäubert, geölt und offen aufbewahrt.
Immergrüne Gehölze gießen, vor allem die neu gepflanzten und in Töpfen wachsenden. Immergrüne wie Buchs, Kirschlorbeer und Nadelgehölze betreiben auch im Winter ab 5 Grad Photosynthese und brauchen daher Wasser – Nachschub. Falls sie sonnig stehen ist auch ein „Sonnenschutz“ angebracht.
Wichtig ist es kein Laub auf dem Rasen liegen zu lassen, er wird unterhalb gelb und stirbt ab. Gefrorenen Rasen sollten sie wenn möglich nicht betreten.

Kaltkeimer:
Bärlauch jetzt aussäen, im Ziergarten auch Christrosen und Veilchen.

Obstbäume und Kübelpflanzen im Winter
Bei Obstbäumen werden nun die Kronen ausgelichtet und Stämme gekalkt und Leimringe überprüft. Kübelpflanzen nicht vergessen. Die letzten Kübelpflanzen kommen ins Haus: Kamelien, Hanfpalmen, Olivenbaum und Oleander sind die Spätheimkehrer. Sie vertragen mehr Frost, als man glaubt und danken es mit einer besseren Überwinterung. Im Winterquartier regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren und ab und zu gießen. Kein Wasser in den Untersetzern stehen lassen.

Gemüsegarten im Winter
Wintergemüse an frostfreien Tagen ernten da die Blätter von Kohl oder Vogerlsalat sehr druckempfindlich sind. Grundsätzlich sorgt Frost aber für mehr Genuss (Rosenkohl)
Winterschutz für Kräuter muss erst sein, wenn es wirklich tiefe Temperaturen kommen. Salbei und Thymian mit Reisigzweigen schützen.

Sträucher
In schneereichen Gegenden werden die Ribisel und so manche Blütensträucher zusammengebunden, damit der Schnee sie nicht niederdrückt. Robuste, wurzelnackte Ziersträucher (Forsythie, Duftjasmin) oder Wildsträucher (Sanddorn, Schlehe) können Sie jetzt im November noch pflanzen. Die Sträucher wurzeln noch vor Wintereinbruch ein und starten mit einem Wachstumsvorsprung in die neue Saison. Setzen Sie die Pflanzen in regelmäßigem Abstand in lockere, mit Kompost aufgebesserte Erde. Wichtig: Schneiden Sie alle Triebe nach dem Pflanzen kräftig zurück, damit sich die Pflanzen gut verzweigen.

Gartenwerkzeug
Kontrollieren ob alles winterfest ist (Pumpen, Wasserleitungen und vor allem Gießkannen). Rasenmäher, Heckenscheren und anderes Gartenwerkzeug haben für dieses Jahr ihren Dienst getan, sie werden gereinigt und eingewintert.


Von Susanne PAMMER, Garten- und Landschaftsplanerin Susis Garten

Weiters in dieser Ausgabe
  • Sich vom Elternhaus abnabeln
  • Pubertät mit 11, was nun?
  • Früchtebrot Rezepte für den Advent


Kostenloses Probeheft Ausgabe 22/2013 bestellen


Autor: Angelika Leitner
Aktualisiert am: 12.11.2013 12:14

Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Datenschutzinformation
  • Nutzungsbedingungen
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Youtube