Wildtierhalter treffen sich in Tirol

Am Samstag, 5. September 2009 – Beginn 10:00 Uhr und Sonntag, 6. September findet in Schwendau/Zillertal die Generalversammlung und Fachtagung der österreichischen Wildtierhalter statt.
Um die Zukunft der Produktion von heimischem Wildbret aus landwirtschaftlichen Gattern geht es bei der Jahreshauptversammlung der Wildtierhalter im Zillertal Anfang September.
Um die Zukunft der Produktion von heimischem Wildbret aus landwirtschaftlichen Gattern geht es bei der Jahreshauptversammlung der Wildtierhalter im Zillertal Anfang September.
Dabei werden an die 100 Tagungsteilnehmer aus allen Teilen Österreichs und dem benachbarten Ausland erwartet. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit von ARGE landwirtschaftlicher Wildtierhalter Österreichs und dem Tiroler Wildtierhalterverband organisiert. Wie Obmann Alois Erler und Geschäftsführer Christian Moser anmerken, ist das für den kleinen Tiroler Wildtierhalterverband eine große Herausforderung. Vor fünf Jahren wurde der Tiroler Wildtierhalterverband gegründet. Der Verband wurde 2004 als Sprachrohr und Interessensvertretung für die Tiroler Wildtierhalter gegründet. Mittlerweile gibt es 23 Mitglieder. Die Tätigkeiten des Verbandes umfassen Organisation der Teilnahme der Tiroler Wildtierhalter beim Immobilisierungskurs, Teilnahme an ARGE-Sitzungen, Beratung von Mitglieder und Interessenten, Betreuung bei Rückfragen von den Fachschulen und Stellungnahmen zu den Themen wie „Ländliche Entwicklung 2007-2013“, Tierkadaververwertung, Tiergesundheitsdienst etc.. Gründungsobmann des Verbandes war Ing. Willi Bair aus Schwendau, seit heuer werden die Geschicke des Verbandes von Alois Erler aus Tux geführt. Interessantes und Wissenswertes zur Tiroler und Österreichischen Wildtierhaltung kann man unter www.wildhaltung.at abrufen. Dort sind auch die Anbieter von Wildprodukten ersichtlich.

Tagungsort für Fachtagung am 5. September: Hubertushof Hippach, Laimach 109, 6283 Hippach/Zillertal - Tel. 05282//2373

Tagesordnung:

Samstag, 5. September 2009, 10:00 Uhr

• Eröffnung und Bericht: Bundesobmann ÖR Engelbert Erhart

• Grußworte: LK-Präsident Ing. Josef Hechenberger

• Geschäftsbericht: Geschäftsführer Franz Vogelmayer

• Kassabericht: Geschäftsführer Franz Vogelmayer

• Bericht der Rechnungsprüfer

• Dr. Walter Glawischnig, AGES Innsbruck: „Tuberkulose und Paratuberkulose bei Wild in freier Wildbahn – ein Risiko für Gehegewild?“

• Hanspeter Dänzer, Präsident der schweizerischen Wildhaltervereinigung: „Trends der Wildhaltung in der Schweiz“

Mittagspause

• Josef Ager, Fa. Ager Wild:

„ Entwicklungen auf dem internationalen Wildfleischmarkt“

• Gregor Übleis: „Erfahrungen mit der Fanganlage im Rotwildbetrieb

sowie mit gezielter Zuchtwahl beim Hirsch“

Diese Fachtagung wird als Weiterbildung für TDG-Teilnehmer anerkannt.

Sonntag, 6. September 2009, 10:00 Uhr: Fahrt mit eigenen PKW zur Erlebnissennerei in Mayrhofen

Organisationsleitung und Informationen bei: Christian Moser – 059292-1843, christian.moser@lk-tirol.at


Aktualisiert am: 08.09.2009 14:37
Landwirt.com Händler Landwirt.com User