Wildobstbäume "Bäume des Jahres 2010"

Die Aktion steht im Jahr 2010 unter dem Motto "Stopp dem Artenverlust".
Zahlreiche Wildobstbäume, wie die Schneebirne, der Holzapfel oder der Speierling sind aufgrund ihres geringen Vorkommens stark gefährdet.
Zahlreiche Wildobstbäume, wie die Schneebirne, der Holzapfel oder der Speierling sind aufgrund ihres geringen Vorkommens stark gefährdet.
Zahlreiche Wildobstbäume, wie die Schneebirne, der Holzapfel oder der Speierling sind aufgrund ihres geringen Vorkommens stark gefährdet und gleichzeitig wichtige Lebensgrundlagen für andere Arten. Daher haben der gemeinnützige Verein Kuratorium Wald und das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft beschlossen, Wildobstbäume für 2010 zu den "Bäumen des Jahres " zu ernennen. Damit soll die Popularität dieser Arten und ihre Verbreitung in den Wäldern und Gärten unterstützt werden. Am 21.03.2010 - dem Internationalen Tag des Waldes - wird Landwirtschafts- und Umweltminister Nikolaus Berlakovich gemeinsam mit dem Präsidenten des Kuratoriums Wald, Gerhard Heilingbrunner, eine Broschüre dazu präsentieren. Die Aktion "Baum des Jahres " steht von 2010 bis 2014 unter dem Motto "Stopp dem Artenverlust.“


Autor:
Aktualisiert am: 23.12.2009 09:55
Landwirt.com Händler Landwirt.com User