Wieselburger Messe – „INTER-AGRAR“ 2009

Von Mittwoch, 01. bis Sonntag, 05. Juli findet die diesjährige Wieselburger Messe - INTER-AGRAR statt
Die im Vorjahr fertiggestellte Wieselburger Halle und die Tierhalle haben ihre Feuertaufe bereits bestanden und bereichern mit der damit verbundenen Ausstellungsfläche und der neuen Messegliederung das Messegeschehen. Angesichts neuer Fördermöglichkeiten wird dem Bereich Energienutzung und Gebäudesanierung besonderes Augenmerk geschenkt.
Das Thema Genuss findet man in der Wieselburger Halle, wo Anbieter der Genussregionen gemeinsam mit „So schmeckt Niederösterreich“ mit ihren Schmankerln zum Verkosten einladen. Ein buntes Bühnenprogramm mit Kochvorführungen, Gewinnspielen ergänzt die Genusszone.

Neue Schwerpunkte für die Land- und Forstwirtschaft
Im Mittelpunkt der diesjährigen „Wieselburger Messe – INTER-AGRAR“ (01. – 05. Juli 2009) steht im agrarischen Bereich die Rinderzucht. Die Tierhalle mit überdachtem Vorführring (Freigelände 4) bietet den idealen Rahmen dafür. Der NÖ Rinderzuchtverband (NÖ Genetik) organisiert dabei die NÖ Landesrinderschau als Höhepunkt des züchterischen Geschehens in NÖ. Neben der Ausstellung von zahlreichen Elitetieren (Fleckvieh, Braunvieh, Holstein Friesian), Tiervorführungen (am Donnerstag, 02 Juli, Samstag, 04. Juli und Sonntag, 05. Juli), Bewertungen und Schaubesprechungen geht am Freitag, 03. Juli 2009 der Tag der Rinderzucht mit dem Preisrichten der Ausstellungsrinder über die Bühne.
Einen neuen Schwerpunkt der „Wieselburger Messe – INTER-AGRAR“ bildet heuer die Ausstellung der Lohnunternehmer: Im Freigelände 2 werden im Zuge des neuen Messeschwerpunktes Lohnunternehmer aus dem Bereich Biomasseerzeugung auf etwa 500 m² Dienstleistungen aus verschiedenen Bereichen anbieten. Konkret geht es um die Erzeugung von Hackgut, die Produktion von Miscanthus – vom Setzen der Rhizome bis zur Brikettierung und Verfeuerung oder die Anlage von Forstwegen durch Lohnunternehmen. Der überbetriebliche Maschineneinsatz ist ein Gebot der Stunde, dem mit diesem Schwerpunkt erstmals auf einer Messe Rechnung getragen wird.
Auch das Kompetenzzentrum der NÖ Landwirtschaftskammer (Halle 12 – in direktem Anschluss zur Tierhalle) unter anderem mit dem Schweine- bzw. Schafzuchtverband, der Forstabteilung der NÖLWK, dem Direktvermarkterverband, der Landjugend und vielen anderen Serviceeinrichtungen bietet, gepaart mit zahlreichen Fachausstellern, wieder jede Menge Information und Beratung an.

Umfangreiches, fachlich hoch stehendes Rahmenprogramm
Neben dem langjährigen Fixpunkt im Rahmenprogramm der Wieselburger Messe, dem Österreichischen Bürgermeistertag der ARGE Ländlicher Raum und Forum Land zum Thema „Das Land steckt voller Energie – Potentiale fördern und nutzen“ (Donnerstag, 02. Juli), steht auch heuer ein Schwerpunkttag Grünlandwirtschaft (ebenfalls am Donnerstag, 02. Juli) auf dem Programm.
Ein Lohnunternehmertreffen (Freitag, 03. Juli) und ein umfangreicher BIOENERGIE-Vortragsblock (Donnerstag, 02. Juli) runden das reichhaltige Rahmenprogramm ab.

Gute Unterhaltung beim Volksfest
Wie das Bier zu Wieselburg gehört das Wieselburger Volksfest zur Messe: Fahrgeschäfte, Bierzelt, Wies`n Wirte, Weinheuriger, kulinarische Schmankerl und musikalische Unterhaltung bereichern hier das Programm. Die neue Erlaufbühne erlebte im Vorjahr eine gelungene Premiere, weshalb das Programm im heurigen Jahr wesentlich erweitert wird: CCR-Project sorgten schon im Vorjahr für tolle Stimmung und werden auch heuer wieder am Volkfestdienstag (Bieranstich) zu hören sein. Daneben erlebt man auf der Bühne zum Beispiel verschiedene Musikschulbands (Mittwoch), Abba O`Riginal (Donnerstag) oder Russkaja (Freitag). Der Messesonntag wird heuer ganz im Zeichen des "Wieselburger Nachmittags" stehen. Wieselburger Musikgruppen sorgen ab 15.00 Uhr für einen unterhaltsamen Messeausklang.


Autor:
Aktualisiert am: 29.06.2009 22:41
Landwirt.com Händler Landwirt.com User