Wie sinnvoll ist ein Ehevertrag?

Nur 4 von 100 Personen schließen einen Ehevertrag ab. Dabei ist die Ehe rechtlich ein Vertrag mit Rechten und Pflichten.
Eheverträge müssen vom Notar oder Gericht beurkundet werden.
Eheverträge müssen vom Notar oder Gericht beurkundet werden.
Ob ein Ehevertrag notwendig ist oder das Eherecht per Gesetz ausreicht, ist nach eingehender Information und Beratung gut zu erkennen. Wer sich mit den rechtlichen Folgen der Ehe auseinandersetzt, zeigt Verantwortungsbewusstsein und schärft seinen Realitätssinn. Fragen zu Erwerbstätigkeit, Kindererziehung und Eigentümerschaft wollen gestellt und beantwortet sein. Die Ehe selbst ist rechtlich ein Vertrag mit Rechten und Pflichten. Sie beinhaltet emotionale, aber auch wirtschaftliche Komponenten. Durch die Eheschließung verpflichten sich Mann und Frau, ihr Leben gemeinsam zu gestalten. Übernimmt ein Teil überwiegend oder teilweise die Haushaltsführung, so hat er gegenüber dem anderen ein Unterhaltsrecht in Form eines Wirtschafts- und „Taschengeldes“. Sind beide Teile voll erwerbstätig, besteht kein Unterhaltsanspruch.

Mehr über das Thema Ehevertrag von Mag. Sandra Thaler (Juristin und Mediatorin aus Hörsching) finden Sie in der Ausgabe 17/2011 des fortschrittlichen Landwirts.

Weiters in dieser Ausgabe:

  • Depressionen bei Kindern
  • Rezepte mit Äpfeln
  • Mit Bodendeckern den Garten gestalten
  • Königskerzen- eine heimische Besonderheit



Aktualisiert am: 22.08.2011 15:23
Landwirt.com Händler Landwirt.com User