WiF – Wald in Frauenhänden

Der Waldverband Steiermark und die steirischen Land & Forstbetriebe bemühen sich ab sofort verstärkt um die Frauen in der Forstwirtschaft. Den Start für dieses längerfristige Projekt bilden sogenannte Waldspaziergänge.
Frauen schultern die Forstwirtschaft.
Frauen schultern die Forstwirtschaft.
In der Steiermark gibt es ca. 40.000 Familienforstbetriebe aller Größenkategorien. Wie groß der Anteil von Frauen unter den WaldbesitzerInnen ist, ist nicht bekannt. „Der Wald ist Männersache.“ hört man oft. Sicher ist aber, dass immer öfter Wald auch in Frauenhände übergeht. Dafür gibt es unterschiedliche Ursachen: Betriebe werden immer häufiger auch an Töchter übergeben. Frauen heiraten in Betriebe ein und entwickeln Interesse am Wald und Freude an der Waldbewirtschaftung oder haben dieses Interesse vielleicht schon mitgebracht. Immer wieder fehlt aber auch nach Todesfällen oder Trennungen der männliche Bewirtschafter, der sich bisher um den Wald gekümmert hat. In Zukunft werden sich also in zunehmendem Ausmaß Frauen mit der Forstwirtschaft auseinander setzen (müssen). ...

Das Gender - Thema erreicht die Forstwirtschaft. Der fortschrittliche Landwirt konnte die Frontfrau des Vereins Forstfrauen, einem Netzwerk von engagiertem Frauen in der Forstwirtschaft, Frau Diplomingenieurin Dagmar Karisch - Gierer, dafür gewinnen, einen neues Projekt im Detail vorzustellen. Ab Seite 24 in der neuesten Ausgabe des landwirtschaftlichen Fachmagazins "der fortschrittliche Landwirt" setzt sie sich darüberhinaus mit den frauenspezifischen Zugängen zur Forstwirtschaft auseinander.

Autor:
Aktualisiert am: 20.09.2011 06:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User