Wertvolle Wirtschaftsdünger im Herbst gezielt am Grünland ausbringen

Ein mengenmäßiger und zeitlich richtiger Einsatz von Gülle, Jauche, Stallmist und Kompost ist in jedem Fall anzustreben, damit die wertvollen Nährstoffe dem Grünland zur Verfügung stehen und keine ökologischen Probleme entstehen können.
Die Lagerung auf Feldmieten ist gestattet. Allerdings nicht „Frischmist“, auf einem guten Platz weit genug entfernt zum Gewässer, nur eine anwendbare Menge pro Jahr und der Mietenplatz muss alle Jahre wechseln.
Die Lagerung auf Feldmieten ist gestattet. Allerdings nicht „Frischmist“, auf einem guten Platz weit genug entfernt zum Gewässer, nur eine anwendbare Menge pro Jahr und der Mietenplatz muss alle Jahre wechseln.
Die Wirtschaftsdünger liefern in den Grünland- und Viehbetrieben im Wesentlichen die Nährstoffe für das Grünland. Erst bei einer sachgerechten Anwendung, die auf den Standort und auf die Ertragslage abgestimmt sein muss, werden die wertvollen flüssigen und festen Düngerformen im Futterertrag und in der Futterqualität mit den Tieren umgesetzt. In den meisten Betrieben hat schon bisher eine saubere Anwendung der Wirtschaftsdünger stattgefunden. Die Bestimmungen des Aktionsprogrammes können im Sinne der Ökologisierung der Landwirtschaft erfüllt werden.
Der Wirtschaftsdünger ist das Medium in der Kreislaufwirtschaft. Das Bewusstsein bei den Landwirten um den Wert dieses wichtigen internen Betriebsmittels ist nicht nur aus ökonomischen, sondern auch ökologischen Überlegungen gestiegen.

Autor:
Aktualisiert am: 29.09.2004 11:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User