Wertvolle Initiative "Lebensqualität Bauernhof"

Motivierte Jugend ist Zukunft der Landwirtschaft.
Dank der Initiative "Lebensqualität Bauernhof" konnten im Jahr 2005 besonders im Bereich der Arbeit mit der landwirtschaftlichen Jugend einige Projekte erfolgreich umgesetzt werden. „Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in den Händen der Jugend, die positive Haltung der jungen Generation zur Landwirtschaft bestärkt unseren Weg“, meint Landesrat Sepp Eisl, unter dessen Schirmherrschaft die Schülerinnen der Hauswirtschaftsschule Bruck ein Projekt „Landwirtschaft im dritten Jahrtausend“ erarbeitet haben, im Rückblick auf das Jahr 2005. "Lebensqualität Bauernhof" stellt die hohe Lebensqualität der bäuerlichen Familien immer wieder in den Mittelpunkt und zeigt die Lösbarkeit von Problemen auf. "Seit Bestehen der Initiative konnten wir schon in vielen schwierigen Situationen wieder neue, positive Wege aufzeigen", zieht Projektleiterin Heidi Huber Resumee, " Durch die umfassende Vernetzung mit allen Sozialeinrichtungen, den Beratungsstellen der Landwirtschaftskammer und den Einrichtungen der Erzdiözese kann ein Paket an Maßnahmen geschnürt werden."

"Die Unterstützung und Mitarbeit der Trägerschaft - insgesamt 24 Organisationen wie etwa LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut), Landjugend, Bäuerinnenorganisation, Raiffeisenverband, Erzdiözese - ermöglichte innerhalb der doch sehr kurzen Zeit des Bestehens eine hohe Akzeptanz und Bekanntheit des Projektes. Lebensqualität Bauernhof hat sich im Land Salzburg zu einer Initiative entwickelt, die einerseits die positiven Seiten des Lebens am Bauernhof aufzeigt, andererseits aber nicht davor zurückscheut, auch kritische Themen anzugehen", erklärt Eisl.

Mittlerweile haben auch andere Bundesländer "Lebensqualität Bauernhof"-Initiativen gegründet, Salzburg ist Vorbild und beispielgebend für diese.

Lebensqualität Bauernhof


Aktualisiert am: 23.01.2006 13:24
Landwirt.com Händler Landwirt.com User