Wenn die Nase läuft und der Rachen kratzt

Man muss wissen, wie Erkältungskrankheiten entstehen, welche Symptome sie zeigen, wie sie ablaufen und wie man vorbeugen und sie bekämpfen kann.
Aus einem Schnupfen kann sich auch eine Nebenhöhlenentzündung (Sinusitis) entwickeln mit Druckgefühl oder Schmerzen in den Kieferhöhlen.
Aus einem Schnupfen kann sich auch eine Nebenhöhlenentzündung (Sinusitis) entwickeln mit Druckgefühl oder Schmerzen in den Kieferhöhlen.
Vorbeugen geht vor Heilen - dazu ist das Immunsystem zu stärken…
- mit regelmäßigen Saunagängen, die den Körper abhärten;
- mit mäßigem Ausdauersport mehrmals die Woche an der frischen Luft;
- mit ausreichend Schlaf und Pausen im hektischen Alltag, um Stress entgegenzuwirken;
- mit Kneipp-Anwendungen, wie Wassertreten, die den Kreislauf in Schwung bringen
- mit dem Verzehr von viel frischem Obst und Gemüse.

Hals- und Rachenschleimhäute feucht halten…
- indem in der Erkältungssaison im beheizten Büro ein Luftbefeuchter installiert oder eine Schale Wasser auf den Heizkörper gestellt und so ein angenehmes Raumklima geschaffen wird;
- indem Sie viel trinken, beispielsweise Mineralwasser, Kräutertees oder heiße Zitrone, mindestens zwei Liter am Tag.

Ansteckungsgefahr verringern…
- indem Sie regelmäßig die Hände waschen;
- wenn möglich, einen Sicherheitsabstand von etwa einem Meter zu Erkälteten einhalten, denn so weit können die Viren beim Niesen fliegen;
- das Berühren von Augen und Nase vermeiden, denn auf diese Weise gelangen die Viren über die Hände zum nächsten „Opfer“;
- sich möglichst nicht an Orten aufhalten, an denen viele Menschen zusammenkommen, beispielsweise öffentliche Verkehrsmittel, Supermarkt, Banken usw.
- zu Hause und im Büro regelmäßig lüften, um die Virenbelastung zu verringern.

Autor: Reinhold S. BONFIG, München


Aktualisiert am: 22.12.2006 09:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User