Weniger Antibiotika in der Tierhaltung einsetzen

Die Niederlande wollen den Einsatz von Antibiotika in der Viehhaltung halbieren. Kern des Plans ist die zentrale Registrierung aller Antibiotika-Anwendungen in der Datenbank Vetcis.
Die Niederlande wollen den Einsatz von Antibiotika in der Viehhaltung halbieren.
Die Niederlande wollen den Einsatz von Antibiotika in der Viehhaltung halbieren.
So soll der Verbrauch durch die Tierärzte miteinander verglichen werden. Der Beitritt zum System ist für Tierärzte aber freiwillig. Nicht teilnehmende Tierärzte müssen allerdings mit vermehrten Kontrollen durch die niederländischen Behörden rechnen. Außerdem soll der Einsatz von so genannten Reserveantibiotika (Cephalosporine der dritten und vierten Generation und Fluorchinolone) erschwert werden.

Antibiotika-Einsatz drastisch senken
Insgesamt ist geplant, den Antibiotika-Einsatz auf das Niveau von 1999 zu senken. Landwirte sollen bei Rückstandsfunden oberhalb der zulässigen Grenzwerte deutlich härter bestraft werden. Die Werbung für Antibiotika in Zeitschriften wird reglementiert. Das Agrar- und das Gesundheitsministerium hoffen, dass so ein Umdenken bei Tierärzten und Landwirten einsetzt. Ein ähnliches Programm hat Dänemark bereits 1995 entwickelt.


Autor:
Aktualisiert am: 29.12.2010 15:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User