Welser "Herbstmesse & Agraria" verzeichnete rund 350.000 Besucher

Ein kräftiges Lebenszeichen gab Österreichs Wirtschaft auf der diesjährigen "Herbstmesse & Agraria" in Wels von sich. Dieses Jahr wurden bei der Messe rund 350.000 Besucher verzeichnet.
Landtechnik und die Tierschauen waren die größten Anziehungspunkte für die Besucher.
Landtechnik und die Tierschauen waren die größten Anziehungspunkte für die Besucher.
Vor allem die Landtechnik-Branche zeigte auf internationalem Niveau herausragende Innovationen - wie etwa die vollautomatische Brennholzsäge für Scheit- und Rundholz, ein Almpflegegerät oder das Online-Zellzahlmessgerät für Melkroboter - die alle mit dem goldenen "Agrarfuchs", dem Preis für innovative Landtechnik, ausgezeichnet wurden. Einer der agrarischen Höhepunkte war das Eurasien-Forum, bei welchem sich 143 Teilnehmer aus 23 Ländern über die Rinder- und Schweinezucht in Österreich informierten.

"Aus Sicht der Landwirtschaftskammer OÖ stand die "Agraria" 2008 unter sehr guten Voraussetzungen – auch vom Wetter her. Die Bauern hatten großes Interesse an den Tierschauen und den technischen Innovationen, die auf der Messe gezeigt wurden. Vor allem die professionelle Landtechnik-Präsentation in der neuen Messehalle sorgte für große Begeisterung unter den Bauern. Hervorragend besucht war auch das Programm der Bezirksbauernkammer Wels, zieht LK-Präsident Hannes Herndl eine sehr positive Bilanz. (AIZ)


Aktualisiert am: 16.09.2008 16:13

Landwirt.com Händler Landwirt.com User