Wasserversorgung beim Schwein: Schalentränker unhygienisch

Bei einem Versuch der Fachochschule Nürtingen wurden in neun Betrieben Wasserproben an den Tränken entnommen und analysiert. Das Wasser der Restwassertränken (Schalentränken) war auf keinem der Betriebe für die Versorgung von Schweinen geeignet.
Beim Zulauf war das Tränkewasser sowohl aus dem öffentlichen Netz als auch eigener Brunnenversorgung aus bakteriologischer Sicht für Schweine geeignet (unter 1000 KbE/ml). Im Verlauf des Leistungssystems veränderte sich jedoch die Wasserqualität und darauf hatte die Art der Tränke einen großen Einfluss.





Nippeltränken klar im Vorteil

Nippeltränken wiesen bedeutend niedrigere und vor allem für die Tiergesundheit vertretbare Werte auf. Die höchsten mikrobielle Belastungen wurden bei Mutter-/Kindtränken im Abferkelstall festgestellt. Auch eine tägliche Reinigung der Schalentränken reichte in der Regel nicht aus um eine optimale Wasserqualität für die Tiere zu erreichen.

Fazit

Bei Neu- und Umbau sollten möglichst Nippeltränken für die Wasserversorgung bei den Schweinen verwendet werden.


Autor:
Aktualisiert am: 16.11.2008 16:05
Landwirt.com Händler Landwirt.com User