Waldschäden: Bilanz eines Rekordsommers

Der Sommer 2015 war nicht nur heiß: Borkenkäfer, Windwürfe und Waldbrände sorgten landesweit für Schäden im Wald. Ein Überblick der vergangenen Sommermonate.
Durch die große Hitze verloren Birken und andere Laubbäume ihre Blätter. Foto: bugwoord.org.
Durch die große Hitze verloren Birken und andere Laubbäume ihre Blätter. Foto: bugwoord.org.
Der Sommer in diesem Jahr brachte die Waldbesitzer vielerorts nicht nur wegen den hohen Temperaturen ins Schwitzen. Über ganz Österreich verteilt traten Schäden im Wald auf: von Windwurf über Borkenkäfer bis hin zum Waldbrand. Wobei die Zuwachsverluste, die Hitze und Trockenheit verursacht haben, noch nicht enthalten sind. Es ist aber davon auszugehen, das der Zuwachs vor allem in den Tieflagen, aber auch trockenen inneralpinen Gebirgsregionen im Jahr 2015 gegen Null geht.

Welche Schäden in den einzelnen Bundesländern auftraten und wie man sich als Waldbesitzer auf stürmische Zeiten vorbereiten kann, lesen Sie in Ausgabe 18. Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 18/2015

Aktualisiert am: 09.09.2015 13:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User