WIN-Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit

Die Kooperation zwischen „WIN - Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit“ und der Raiffeisen-Landesbank Steiermark im Projekt WINenergy! wird steirische Unternehmen bei der Investition in Energieeffizienzmaßnahmen und Erneuerbare Energie unterstützen.
v.l.n.r.: Mag. Johann Jauk, Landesrat Johann Seitinger, Ing. Mag. Ulfried Hainzl, HR DI Dr. Wilhelm Himmel (Bildquelle: Michaela Grabner, Salon Deluxe)
v.l.n.r.: Mag. Johann Jauk, Landesrat Johann Seitinger, Ing. Mag. Ulfried Hainzl, HR DI Dr. Wilhelm Himmel (Bildquelle: Michaela Grabner, Salon Deluxe)
Einen regelrechten Ansturm auf geförderte WINenergy! Beratungen hat es heuer gegeben. Über 400 Betriebe informierten sich in den vergangenen Monaten in den Steiermark weiten WINenergy! Regionalveranstaltungen über Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz und vor allem konkrete Verbesserungs- und Einsparmaßnahmen zu Senkung der Kosten und des CO2-Verbrauchs. „Die Anträge zur Energieberatung haben sich bis November 2009 fast verdreifacht und 32 Betriebsmitarbeiter wurden zu Energieverantwortlichen im eigenen Unternehmen ausgebildet“, freut sich Agrarlandesrat Johann Seitinger.

Raiffeisen als Partner
Dieser erfreulichen Entwicklung folgend, setzt WIN nun mit der Kooperation mit Raiffeisen neue Akzente. „Nachdem WINenergy! von den Betrieben so gut aufgenommen wurde, geht es jetzt darum, konkrete Einsparmaßnahmen umzusetzen. Wir freuen uns daher, mit Raiffeisen einen erfahrenen Partner in der Finanzierung derartiger Projekte gefunden zu haben. Konkret streben wir Umsetzungsmaßnahmen in 200 KMUs und 10 Großbetrieben an“, so Seitinger.
Von der Kooperation erwarten sich die Partner neben einem Beitrag für den Klimaschutz vor allem eine Verbesserung der Energieeffizienz der heimischen Betriebe und damit letztendlich einen Wettbewerbsvorteil.

In der Praxis
Die Wirtschaftskammer bringt Top-Experten für Beratungsaktivitäten und das Wirtschaftsservice für einen Großteil der Abwicklung von WIN-Förderungen ein. Konkret wird das so aussehen: Erkennt der Raiffeisen-Firmenkundenbetreuer den Willen eines Unternehmens seine Energieeffizienz zu verbessern, nimmt er Kontakt zum WIN-Konsulenten auf. Der analysiert die Ist-Situation, schlägt konkrete Maßnahmen vor, wo man Energie einsparen oder besser nutzen kann und begleitet die Umsetzung der Maßnahmen. Der Raiffeisen-Kundenbetreuer kümmert sich um die Förderungen und Finanzierung.

Weitere Informationen finden Sie unter:

WINenergy


Autor:
Aktualisiert am: 20.11.2009 12:39
Landwirt.com Händler Landwirt.com User