Vorpremiere des Claas AXION 800

Auf der diesjährigen SIMA zeigte das Familienunternehmen Claas die neue Baureihe Axion 800. Der Name ist gleichgeblieben, technologisch entspricht er weitgehend dem großen Bruder Axion 900. Diese Traktoren sind allerdings noch in der Entwicklung und werden erst ab 2014 verfügbar sein.
Markteinführung im Jahr 2014
Markteinführung im Jahr 2014
Die neue Serie besteht aus vier Modellen und deckt den Leistungsbereich von 200 bis 270 PS ab. Wie schon im 900er Axion arbeitet auch unter der Haube des neuen Axion 800 ein 6-Zylinder-Motor von FPT (Fiat Powertrain). Die 6,7 Liter großen Motoren verfügen über bis zu 8 % mehr Drehmoment als das Vorgängermodell und einen Konstantleistungsbereich von bis zu 500 U/min. Neu ist auch, dass die volle Motorleistung jederzeit bei allen Anwendungen ohne Begrenzung abrufbar ist. Der Axion 800 wird auch der erste Claas-Traktor sein, der die Abgasstufe IV final erfüllt. Die Abgasreinigung erfolgt zweistufig über einen wartungsfreien Diesel-Oxydationskatalysator, kombiniert mit einem SCR-Katalysator.
Im ersten Schritt wird das Hexashift-Lastschaltgetriebe zur Verfügung stehen, etwas später folgt das stufenlose CMATIC-Getriebe von ZF. Das Frontzapfwellengetriebe lässt sich mit einer patentierten Kupplung bei Arbeiten ohne Zapfwellenbetrieb vollständig vom Motor entkoppeln.

Bedienungskonzept von Arion 500 und 600
CEBIS-Terminal und CMOTION Farhebel
CEBIS-Terminal und CMOTION Farhebel

Bei der Bedienung greift der neue Axion 800 auf das Konzept der Arion-Baureihen 500 und 600 zurück: wahlweise stehen CIS und CEBIS zur Verfügung. CIS ist die Basisversion mit mechanischen Steuergeräten. In der CEBIS-Version verfügen die Traktoren über elektronische Steuergeräte sowie das in die Armlehne integrierte CEBIS-Terminal mit dem Multifunktionshebel CMOTION.

Zur Homepage von Claas

Zur Homepage Sima 2013

Aktualisiert am: 05.03.2013 15:23
Landwirt.com Händler Landwirt.com User