Vorarlberger Kuh wird Europameister

Einen sensationellen Erfolg konnte die Vorarlberger Holsteinkuh ANIKA von Elisabeth und Leo Amann aus Schlins bei der Holstein-Europaschau in Oldenburg (Deutschland) erringen
Wurde Europachampion - die Vorarlberger HF Kuh Anika
Wurde Europachampion - die Vorarlberger HF Kuh Anika
In der sehr starken Gruppe der 3,5 bis 4 Jahre alten Kühe holte sie sich den Europachampiontitel. Als Draufgabe wurde sie auch noch die Kuh mit dem besten Euter. Für Familie Amann war dieser Erfolg der erste auf internationaler Ebene. Einige Championstitel bei Bundesschauen und auf Vorarlberger Landesschauen bestätigen ihren züchterischen Erfolg.

Top Leistung

ANIKA wurde am 16.11.2002 auf dem Betrieb Amann geboren. Sie hat mittlerweile zweimal abgekalbt. Ihre Erstlaktationsleistung betrug 10.383 Milch-kg bei 3,94 Fett-% und 2,97 Eiweiß-%.

Weitere Stockerlplätze

holten noch die Kuh BERLIN von August Holaus aus Wald im Pinzgau (Salzburg) und MABEL von Johann Großpötzl aus Sigharting (Oberösterreich) mit dem dritten Rang. Im abschließenden Länderkampf holte man noch den ausgezeichneten fünften Platz, nur geschlagen von den sehr großen Holsteinnationen Deutschland, Italien, Schweiz und Frankreich.

Eine Klasse für sich waren die Schweizer, die sowohl bei den Red Holsteins als auch Holsteins den Gesamt-Europachampion stellten.

Elite-Auktion

Am Vorabend der Schau fand ein European Star Sale statt. Dabei wurden 35 Tiere mit besten Leistungs- und Abstammungsdaten zum Verkauf angeboten. Das teuerste Tier war ein Goldwyn-Kalb aus der bekannten BW-Marshall-Tochter GINA. Zum Rekordpreis von 31.500 € wechselte sie den Besitzer.

Zufrieden zeigten sich die Organisatoren der Europaschau. 150 Tiere aus 11 Nationen ließen bei den 8.000 Besuchern Länderkampfstimmung in der Weser-Ems-Halle aufkommen. In zwei Jahren findet die nächste Europaschau in Cremona (Italien) statt.


Aktualisiert am: 04.07.2006 10:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User