Vorarlberg unterstützt Vermarktung regionaler bäuerlicher Lebensmittel

Die Landesregierung wird 2011 vier Organisationen mit insgesamt EUR 671.500,- unterstützen, die neben der kompetenten Bewerbung von bäuerlichen Erzeugnissen mit ihren vielfältigen Aktivitäten auch zum hochwertigen System der Qualitätssicherung im Land beitragen.
Erfolgreiche Programme wie die Genuss Region Ländle Alpschwein soll weiter fortgeführt werden. Foto: BMLFUW/Rita Newman
Erfolgreiche Programme wie die Genuss Region Ländle Alpschwein soll weiter fortgeführt werden. Foto: BMLFUW/Rita Newman
"Es geht darum, das Bewusstsein für die Vorzüge heimischer Lebensmittel hoch zu halten und die Konsumenten weiter zu animieren, auf Vorarlberger Qualität zu setzen ", betont Agrarlandesrat Erich Schwärzler. Der Griff zu Ländle-Produkten sichere Arbeitsplätze in den Regionen, die bäuerlichen Strukturen und die Wertschöpfung in den Tälern und Dörfern.

Ländlichen Raum vital und zukunftsfähig erhalten
Seine Unterstützung hat das Land an die Erfüllung einiger wesentlicher Kriterien geknüpft. So soll beispielsweise die Ökologisierung in der Landwirtschaft durch Schwerpunktsetzungen bei Produktentwicklung, Qualitätskontrolle und Auszeichnung von Lebensmitteln weiter vorangetrieben werden. Im Bereich Qualitätsmanagement sollen die erfolgreichen Programme wie etwa "Ländle Kalb " oder "Ländle Alpschwein " weiter fortgeführt werden. Vorgegebene Maßnahmen sind außerdem die Durchführung von internen und externen Kontrollen sowie die Nutzung von Kontrollsynergien mit anderen Kontrollstellen und -organen. "Sämtliche Zielvorgaben sind darauf ausgerichtet, den ländlichen Raum in Vorarlberg vital und zukunftsfähig zu halten. Die gute Zusammenarbeit aller Partner leistet dazu einen wichtigen Beitrag ", betont Schwärzler. (AIZ)


Aktualisiert am: 10.03.2011 16:43
Landwirt.com Händler Landwirt.com User