Get it on Google Play

Vor Ort Flächenkontrollen: Einigung bei Almen erzielt

Kategorien zum Thema: Milchvieh Rinder Mutterkuhhaltung Top
Einigung zwischen EU und Österreich. Es gibt keine Sanktionen für Bauern bei rechtzeitigen Flächenkorrekturen.
Unstimmige Flächenkontrollen führten in der Vergangenheit zu Zahlungsrückforderungen seitens der AMA. Jetzt wurde eine Einigung erzielt.
Unstimmige Flächenkontrollen führten in der Vergangenheit zu Zahlungsrückforderungen seitens der AMA. Jetzt wurde eine Einigung erzielt.
Almbauern, die von Flächenabweichungen betroffen waren können nun auch ihre Flächenangaben rückwirkend für 2009/08 richtig stellen.
Gemeinsam mit den Agrarreferenten der Länder, angeführt vom Vorsitzenden LR Anton Steixner, den Landwirtschaftskammerpräsidenten und der Bauernbundspitze wurde für die noch offenen Fälle Sicherheit geschaffen. „Die drohenden Sanktionen für Almbauern, die ihre Flächen rechtzeitig korrigiert haben, sind damit vom Tisch“, so Berlakovich.

Das Entscheidende in der Almproblematik war immer eine rechtskonforme Lösung gegenüber der EU darzustellen. Dazu hat es schon viele Gespräche und Verhandlungen auf Beamtenebene in Brüssel gegeben. Die Betriebe, die ihre Flächenangaben im Jahr 2010 richtig gestellt haben, können dies auch rückwirkend für 2009 und 2008 durchführen. Für die Jahre 2011 und 2012 war das bereits möglich.

Auszahlungsstopp abgewendet
„In den letzten Monaten haben wir große Anstrengungen unternommen. Wir konnten die Verantwortlichen in Brüssel überzeugen, das Problem mit den Flächenabweichungen einzugrenzen. Damit haben wir einen Auszahlungsstopp für die Heimbetriebe von Almauftreibern und allen anderen Betrieben abgewendet“, betont Berlakovich.

Rechtssicherheit für die Zukunft geschaffen
Um eine Problematik dieser Größenordnung in Zukunft zu vermeiden, wird ab 2013 die Almfutterfläche zentral durch die AMA festgestellt werden.

Autor:
Aktualisiert am: 28.11.2012 22:07
Rindermarkt auf landwirt.com
  • Limousin Zuchtstiere!(Bio)
    Verkaufe 2 Zuchtstiere geb.16.10.16 und geb.18.11.16 (Vater hornlos).
  • Einsteller weiblich
    2 Einsteller weiblich (Limousin) aus Mutterkuhhaltung, 12 Monate alt.
  • Trächtige FV-Kalbinnen
    Mit und ohne Leistungsnachweis, enthornt und geweidet. Abkalbedatum: 16.11.2017, 19.11.2017, 30.12.2017, 19.01.2018, 03.02.2018.
  • Angus Jungstier
    Verkaufe Jungstier Deutscher Angus x Aberdeen Angus, ist sehr ruhig, gutmütig und weist über eine gute Bemuskelung auf. Von klein auf Weidehaltung gewohnt! Geb.15.03.2016. Umstellungsbetrieb auf BIO im 2. Jahr! Bei Interesse und für weitere Infos bitte anrufen!
  • Großrahmige Pinzgauerkuh!
    Verkaufe großrahmige, ca. 850 kg schwere, Pinzgauerkuh mit 15 % RF-Anteil. Zum 2. Kalb hochträchtig. Gedeckt mit einem reinrassigen Pinzgauerstier (Ringo). Mutterleistung: 8. LA: 8.800 kg, Erstlingsleistung der Kuh: ca. 5.000 kg. Weiters verkaufe ich ein Kuhkalb (ca. 14 % RF). Vater: Wank, Mutterleistung: 3. LA: 7.400 kg.
Aktuellese zum Weiterlesen

Schweinepreise steigen nur in Südeuropa

Im Süden Europas bereitet man sich auf einen Urlauberansturm und den damit verbundenen steigenden Fleischkonsum vor. Das kurbelt die Preise an. Im Rest Europas stagnieren hingegen die Preise in der vierten Juniwoche 2017.

Erneut Kampagne gegen Schweinehalter

Der österreichische Verein gegen Tierfabriken zeigt auf seiner Homepage Fotos und Videos aus acht steirischen Schweinebetrieben. Die Betroffenen wollen nun klagen.

Grünbrache ist ab sofort Futterfläche

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Hitze werden in weiten Teilen Österreichs Ertragsausfälle in der Landwirtschaft befürchtet. Um die drohende Futtermittelknappheit zu verhindern, hat Bundesminister Andrä Rupprechter als Sofortmaßnahme veranlasst, dass sogenannte „Grünbrachen“ als Futterflächen freigegen werden.

Grünland erfolgreich erneuern

In der neuen ÖAG-Infobroschüre geben die Grünlandexperten der HBLFA Raumberg-Gumpenstein Tipps für eine erfolgreiche Grünlanderneuerung.

Infotag über Forst- und Waldarbeit

Am 21. Juni 2017 informierten 27 Organisationen am Grazer Hauptplatz über die vielfältigen Funktionen und Leistungen des Waldes. Ein Harvester, eine Bühne und viele Actionstationen animierten zum Verweilen.

Online-Grünland-Praxistag bei Landwirt.com im September 2017

Sei zum dritten Schnitt im September online mit dabei und erlebe die neueste Technik im Grünland live auf landwirt.com, in der landwirt.com App und auf unserer Facebook Seite. Beim Online Grünland Praxistag dreht sich alles um die neueste Technik im Grünland.