Vollweide-Fachtag am 22.4.2009

Am 22. April veranstalten die Familie Strasser gemeinsam mit dem LFZ Raumberg-Gumpenstein, der Landwirtschaftskammer und Bio-Austria einen international hochrangig besetzten Vollweide-Fachtag für die Praxis.
Am Betrieb von Josef und Bernadette Strasser in Nöchling (NÖ nähe
Low-Input: das Vollweidesystem hat Zukunft.
Low-Input: das Vollweidesystem hat Zukunft.
Ybbs a. d. Donau) wird seit mehreren Jahren mit Erfolg eine Low-Input Vollweidehaltung mit Milchkühen umgesetzt. Auf diesem österreichischen Pionierbetrieb decken die Fleckviehkühe nahezu 2/3 des Jahresfutterbedarfs aus dem preiswerten Weidegras.

In einem kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekt in Österreich zeigte sich, dass diese Form der weidebasierten Milchviehhaltung bei passenden Betriebsgegebenheiten wirtschaftlich eine Erfolg versprechende Betriebsentwicklungsstrategie ist und auch zukünftig ein hohes Potential hat.

Zahlreiche Experten werden berichten
Am Fachtag berichtet ein Fachmann aus Bayern (DI Siegfried Steinberger, LfL Bayern) über Vollweide-Erfahrungen und es werden auch die Ergebnisse aus dem Vollweideforschungsprojekt in Österreich (Dr. Andreas Steinwidder, LFZ Raumberg-Gumpenstein; Dr. Leopold Kirner, BAWI Wien) vorgestellt. Ob durch gezielte Weidehaltung das Ampferrisiko zurück geht oder steigt, darauf wird DI Walter Starz (LFZ Raumberg-Gumpenstein) eingehen. Über das Potential der Weidehaltung in der Mutterkuhhaltung berichtet Johann Häusler vom LFZ Raumberg-Gumpenstein.

Nützen Sie diesen Tag um mehr über die Weidehaltung zu erfahren –
Weide hat Zukunft!

Nähere Informationen zur Veranstaltung und Anreise erhalten Sie unter:
www.raumberg-gumpenstein.at


Autor:
Aktualisiert am: 23.02.2009 21:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User