Vogelgrippe- ein neues System

Aktives Überwachungsprogramm bei der Freilandhaltung von Geflügel.
Landesrat Johann Seitinger unterstützt ein neues Projekt zur Verhinderung der Verbreitung und Einschleppung der Vogelgrippe. In Österreich bzw. in der Steiermark ist kein einziger Fall von Vogelgrippe bekannt. Im Zuge gewisser Vorsichtsmaßnahmen wollen wir alles tun, damit sich unser Geflügel auch in Zukunft im Freien aufhalten kann. Das Projekt startet in der Obersteiermark, ca. 400 Halter von Freilandhühnern beteiligen sich daran.

„Ziel dieses Projektes ist es, die Sicherstellung des höchstmöglichsten Standards an Lebensmittelsicherheit zum Schutz der Konsumenten, Landwirte und Tiere zu gewährleisten“, so Landesrat Johann Seitinger.

Mit einem neuen Monitoring-System, das auf Basis der Vogelflug-Bahnen das Risiko für jeden einzelnen Geflügelhof bewertet und daraus die notwendigen Vermeidungsmaßnahmen ableitet, soll sichergestellt werden, dass die Freilandhaltung mit höchstem Qualitäts- und Hygienestandard auch in Zukunft gewährleistet werden kann. Durch ein systematisches Monitoring in Vogelzuggebieten können Risiken rasch erkannt und bekämpft werden.

In Zusammenarbeit mit Vogelkundlern, Tierärzten und Gesundheitsexperten wurde ein System entwickelt, das die Gefahr der Einschleppung von Vogelgrippe in österreichischen Geflügelstallungen wirkungsvoll verhindern soll. Dabei wird jeder einzelne Geflügelhof einer gezielten Risikobewertung auf Vogelzug und Hygienemaßnahmen unterzogen. Das Ausmaß Vorsorgemaßnahmen und der dafür vorgesehenen Kontrollen hängt von der Risikostufe des Betriebs (Ampelsystem - je nach Lage im Vogelzuggebiet), ab. Grün = absolut keine Gefahr, Gelb = Vorsichtsmaßnahmen, Rot = Vogelzuggebiet. Das Vorsorge- und Monitoring-System wird in allen Bereichen von unabhängigen Kontrollen durch eine autorisierte Kontrollestelle begleitet.

„Das neue System erlaubt es uns, unsere Hennen wieder dauerhaft ins Freie zu lassen und gleichzeitig den höchsten Sicherheitsstandard unserer Produkte zu gewährleisten“, so abschließend Landesrat Johann Seitinger.


Aktualisiert am: 15.02.2006 15:06
Landwirt.com Händler Landwirt.com User