Viking mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2011

Der Gartengerätehersteller Viking konnte im Jahr 2011 ein Umsatzplus von mehr als 21 Prozent verzeichnen, wodurch erstmals in der Firmengeschichte 133 Millionen Euro erwirtschaftet wurden. Auch die Anzahl an Beschäftigten konnte von 268 auf 297 erhöht werden.
Viking Geschäftsführer Peter Peretzsch
Viking Geschäftsführer Peter Peretzsch
Der Gartengerätehersteller konnte seinen Umsatz um über 23 Millionen Euro auf mehr als 133 Millionen Euro steigern. Das entspricht einem Wachstum von rund 21 Prozent. Neben dieser starken Entwicklung festigte die VIKING GmbH zusätzlich ihre Position als solider heimischer Arbeitgeber. Das Unternehmen steigerte den Stand der Mitarbeiter im vergangenen Jahr um knapp elf Prozent von 268 auf 297. Das bedeutet gleichzeitig die historisch höchste Beschäftigtenzahl. Der Gartengerätehersteller steigerte die Bilanzsumme um 17 Prozent auf fast 85 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote lag 2011 bei 61 Prozent. Der Exportanteil des Unternehmens blieb mit 97 Prozent unverändert hoch.

VIKING wächst weiter
Durch die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren sowie gute Perspektiven für die Zukunft entschied sich der Tiroler Gartengerätehersteller weiter auszubauen. Nach dem letzten großen Ausbau 2006/2007 erfolgte am 28. Oktober 2011 der Spatenstich für den aktuellen Erweiterungsbau. Auf einer Nutzfläche von ca. 16.000 Quadratmetern werden neue Flächen für zusätzliche Montageeinheiten, ein neues Produktionslager, Werkstätten für Muster- und Betriebsmittelbau sowie die Lehrlingsausbildung und Büroflächen entstehen. Insgesamt werden mehr als 13,7 Millionen Euro in das aktuelle Bauprojekt investiert.

Zur Homepage von Viking

Aktualisiert am: 23.04.2012 23:11
Landwirt.com Händler Landwirt.com User