Verhandlungen um den Ferkelschutzkorb wieder aufgenommen

Gesundheitsminister Alois Stöger kehrt wieder zurück an den Verhandlungstisch. Diese Botschaft richtete Landwirtschaftsminister Berlakovich an die besorgten Schweinebauern bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Rieder Messe.
Landwirtschaftsminister Berlakovich verkündete, dass die Verhandlungen um den Ferkelschutzkorb mit Gesundheitsminister Stöger fortgesetzt werden.
Landwirtschaftsminister Berlakovich verkündete, dass die Verhandlungen um den Ferkelschutzkorb mit Gesundheitsminister Stöger fortgesetzt werden.
Der erste Tag der Rieder Messe stand ganz im Zeichen der Debatte rund um den Ferkelschutzkorb. Bereits am Vormittag demonstrierten rund 2.000 Schweinebauern für die Wiederaufnahme der politischen Verhandlungen. Die Organisatoren der Schweinebauern-Demo (VÖS, VLV, Bauernbund) übergaben eine Petition an Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, mit der sie um seine Unterstützung warben. Der Bundespräsident informierte sich zudem aus erster Hand über die Situation für Sau und Ferkel in der Abferkelbucht und besichtigte diese im Kompetenzzentrum für Schweineproduktion der Rieder Messe. Dabei appellierte er an alle Beteiligten, „unter Abwägung aller Argumente, in gemeinsamer Zusammenarbeit die Probleme zu lösen“.

Verhandlungen werden wieder aufgenommen
Bundesminister Berlakovich versprach den Schweinebauern im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Kompetenzzentrum für Schweineproduktion, alles in seiner Macht stehende zu tun, um mit Bundesminister Stöger und Volksanwalt Kostelka eine für die Bauern sinnvolle Lösung herbeizuführen. Man dürfe dieses System, das fast in ganz Europa angewendet wird, nicht einfach abschaffen und die Bäuerinnen und Bauern im luftleeren Raum ihrem Schicksal überlassen, so der Landwirtschaftsminister.
Bundespräsident Fischer informierte sich über den Ferkelschutzkorb und appellierte an die Beteiligten, lösungsorientiert zusammenzuarbeiten.
Bundespräsident Fischer informierte sich über den Ferkelschutzkorb und appellierte an die Beteiligten, lösungsorientiert zusammenzuarbeiten.
Nachdem Gesundheitsminister Stöger die Verhandlungen zur Kastenstand-Debatte zuletzt überraschend beendet hat, konnte Stöger nun überzeugt werden, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. „Ich erwarte mir, dass wir gemeinsam eine praktikable Lösung finden, die unsere Betriebe vor dem unausweichlichem Ruin bewahrt“, so Berlakovich.

Berlakovich erwartet Entgegenkommen Stögers
„Der von der Branche ausgearbeitete Kompromissvorschlag geht bereits weit über das EU-Recht hinaus. Die Schmerzgrenze ist erreicht, denn Österreich ist keine abgeschottete Insel sondern befindet sich in einem harten, internationalen Wettbewerb“, erklärte Berlakovich, der sich nun auch von Bundesminister Stöger Entgegenkommen erwartet, und weiter „Wer den Ferkelschutzkorb abschafft, schafft unsere österreichische Schweinebranche ab und das werde ich mit Sicherheit nicht zulassen.“

Bildbericht zum Schweinebauern-Demonstration

Petition an Bundespräsident Fischer

Kompromissvorschlag der Landwirtschaft


Aktualisiert am: 09.09.2011 18:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User