VLV: Futtermittel-Untersuchung in OÖ

Der Verband landwirtschaftlicher Verdelungsproduzenten (VLV) Oberösterreich bietet in Zusammenarbeit mit dem Fütterungsreferat der LK OÖ eine kostengünstige CCM-Futtermitteluntersuchung an.
Wie gut ist heuer die CCM-Qualität?
Wie gut ist heuer die CCM-Qualität?
Am Dienstag, 4. Dezember, organisiert die VLV Schweinebörse für seine Mitglieder die Einsammlung der CCM-Proben auf so genannten Annahmestellen. Diese wurden in einem Mitgliederrundschreiben bekannt gegeben und können im VLV Büro (050/6902-1329) erfragt werden.

Untersucht werden folgende Werte:

  • Trockensubstanz
  • Rohfaser
  • MJ/ME
  • pH-Wert
  • Rohprotein
  • Milch- und Essigsäureanteil
  • Hefen
  • Gesamtkeimzahl (Pilze und Bakterien)
  • Vomitoxingehalt


Probenahme:

Ca. 1 kg frische Silage in einbeschriftetes Sackerl geben, Luft herauspressen und luftdicht am besten mit Klebeband verschließen. Ein vom VLV verfasster Erhebungsbogen muss zudem ausgefüllt abgegeben werden. Die Ringbetreuer sammeln die Proben an den Übernahmestellen ein und transportieren sie direkt ins Labor nach Rosenau.

Kosten:

Der Kostenanteil für die Bauern beträgt zwischen 35 und 40 Euro, je nach Gesamtzahl der Proben.


Aktualisiert am: 26.11.2007 20:08
Landwirt.com Händler Landwirt.com User