VDI ehrt Dr. Johann Schrottmaier und Hermann Paintner

Max-Eyth-Gedenkmünze für Hermann Paintner und DI Dr. Johann Schrottmaier.
Hermann Paintner und Dipl.-Ing. Dr. Johann Schrottmaier mit Max-Eyth-Gedenkmünze, Dr. Ludger Frerichs, Vorsitzender VDI-MEG (v.l.n.r.)
Hermann Paintner und Dipl.-Ing. Dr. Johann Schrottmaier mit Max-Eyth-Gedenkmünze, Dr. Ludger Frerichs, Vorsitzender VDI-MEG (v.l.n.r.)
Auf einer Festveranstaltung anlässlich der 66. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK in Stuttgart-Hohenheim wurden kürzlich Hermann Paintner und Dipl.-Ing. Dr. Johann Schrottmaier mit der Max-Eyth-Gedenkmünze geehrt.

Hofrat Dipl.-Ing. Dr. Johann Schrottmaier aus Österreich wurde für seine besonderen Verdienste um die internationale Zusammenarbeit in EurAgEng und VDI-MEG sowie in zahlreichen Verbänden und Organisationen der Landwirtschaft, Beratung und Industrie in den Bereichen Landtechnik und Arbeitswirtschaft geehrt. Die Erforschung, Prüfung und Anwendung Nachwachsender Rohstoffe als Heizenergie und Treibstoff zählt zu den Pionierleistungen in seiner fachlichen Arbeit.

Hermann Paintner erhielt die Auszeichnung in Würdigung seiner hervorragenden Verdienste um die Entwicklung von selbstfahrenden Köpfrodebunkern für die Zuckerrübenernte sowie deren bodenschonenden Fahrwerken und für seine unternehmerische Leistung beim Aufbau eines namhaften Unternehmens der Landmaschinenindustrie. Die ursprünglich visionären Ideen Paintners sind heute Standard und Messlatte für andere Unternehmen, die sich mit Zuckerrübenerntetechnik beschäftigen.

Die Max-Eyth-Gedenkmünze wurde 1950 von der Max-Eyth-Gesellschaft für Agrartechnik gestiftet. Mit ihr werden hervorragende Einzelleistungen anerkannt, die einen historischen Bestandteil der agrartechnischen Entwicklung darstellen.


Aktualisiert am: 04.10.2008 15:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User