VDI-MEG und VDMA kämpfen für Landtechnikforschung

Innovative Agrartechnik – Verantwortung für Industrie und Hochschulen: Hersteller und Ingenieure wollen Abbau der Hochschulforschung und Reduzierung der Ausbildung stoppen.
Die Hersteller im VDMA Landtechnik und die Ingenieure der Branche in der Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik im VDI (VDI-MEG) warnen vor dem "Niedergang der Agrartechnik" an den deutschen Hochschulen. Institutsschließungen, Mittelkürzungen, Stellenstreichungen, so sehe der Alltag der Agrartechniker an den Maschinenbau- und agrarwissenschaftlichen Fakultäten aus. Mit einem gemeinsamen Positionspapier machen die zwei Verbände der Agrartechnikbranche auf den Abbau von Forschung und Lehre aufmerksam. Sie wenden sich mit ihrem Papier an die Verantwortlichen an den Hochschulen und in der Politik, rufen aber gleichzeitig zum verstärkten Engagement der eigenen Branchenmitglieder auf.

Dabei ist die deutsche Agrartechnikbranche weltweit führend. Kein Land exportiert mehr agrartechnische Maschinen und Anlagen. "Die im VDMA organisierten Hersteller sind Technologieführer weltweit und Marktführer in vielen Regionen", so Hermann Merschroth, Vorsitzender der VDMA Landtechnik und Sprecher der Geschäftsführung der Firma AGCO-Fendt. "11 der 15 global führenden Hersteller entwickeln und produzieren in Deutschland."

Aber die Branche fürchtet mittelfristig um ihre Zukunft. "Der Wettbewerb ist enorm. Durch das über Jahre andauernde Zurückfahren der Agrartechnik an den Hochschulen werden uns wesentliche Voraussetzungen für zukünftiges innovatives Handeln genommen, nämlich die grundlegenden Forschungsergebnisse und die gut ausgebildeten Ingenieure", erläutert Dr. Ludger Frerichs die Situation. Frerichs ist Vorsitzender der VDI-MEG und leitet beim Landmaschinenhersteller CLAAS die Vorentwicklung. "Viele haben noch nicht erkannt, dass die Agrartechnik eine Schlüsselbranche der Zukunft ist. Die ausreichende Versorgung der Menschen mit hochwertigen Lebensmitteln und mit Energie ist nur mit effizienter Agrartechnik möglich."

Im Positionspapier werden die Ursachen für die Situation ebenso beschrieben wie auch mögliche Wege zur Wende aufgezeigt. "Wir wollen die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Agrartechnik an den Hochschulen initiieren", so wenden sich die beiden Branchenvertreter mit Ihrem Ziel an die Beteiligten und Betroffenen.

Das Positionspapier können Sie hier downloaden:

Positionspapier VDI-MEG und VDMA als Download

Homepage VDMA

Homepage VDI-MEG


Aktualisiert am: 05.02.2007 10:25
Landwirt.com Händler Landwirt.com User