VDI-MEG ehrte verdiente Agrartechiker

Max-Eyth-Gedenkmünze für Dipl.-Ing. agr. Norbert Alt, Dipl.-Ing. Edmond Oberlé und Dr.-Ing. Jürgen Wagner.
V.l.: Prof. Dr.-Ing. Stefan Böttinger, Vorsitzender VDI-MEG, DI agr. Norbert Alt, DI Edmond Oberlé und Dr.-Ing. Jürgen Wagner
V.l.: Prof. Dr.-Ing. Stefan Böttinger, Vorsitzender VDI-MEG, DI agr. Norbert Alt, DI Edmond Oberlé und Dr.-Ing. Jürgen Wagner
Auf einer Festveranstaltung anlässlich der 67. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK in Hannover wurden am 06. November 2009 Dipl.-Ing. agr. Norbert Alt, Dipl.-Ing. Edmond Oberlé und Dr.-Ing. Jürgen Wagner mit der Max-Eyth-Gedenkmünze geehrt. Der Vorsitzende des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG), Professor Stefan Böttinger, würdigte die Geehrten und übereichte die Medaillen und die Urkunden.

Dipl.-Ing. agr. Norbert Alt wurde gewürdigt für seine großen Verdienste um das weltweite Normungswerk auf dem Gebiet der Agrartechnik und für seine Mitwirkung bei der technischen Gesetzgebung als ausgewiesener Experte.

Dipl.-Ing. Edmond Oberlé erhielt die Auszeichnung für seine herausragenden Ingenieurleistungen bei der Entwicklung von Kreiseleggen, Siloblockschneidern, Bodenfräsen und Sämaschinen.

Die herausragenden Verdienste bei der Einführung elektronischer Systeme in der Landtechnik in Verbindung mit dem Aufbau und der langjährigen erfolgreichen Führung eines entsprechenden Unternehmens für die Entwicklung, Produktion und Vermarktung solcher Systeme waren die Grundlage für die Ehrung von Dr.-Ing. Jürgen Wagner.
Die Max-Eyth-Gedenkmünze wurde 1950 von der Max-Eyth-Gesellschaft für Agrartechnik gestiftet. Mit ihr werden hervorragende Einzelleistungen anerkannt, die einen historischen Bestandteil der agrartechnischen Entwicklung darstellen.

Zur Homepage des VDI


Aktualisiert am: 21.11.2009 16:47
Landwirt.com Händler Landwirt.com User