Und der Oscar geht an...

Job Oskar 2005 in der Oststeiermark wurde erstmals an einen landwirtschaftlichen Betrieb verliehen.
Der Job Oskar ist die Auszeichnung für die behindertenfreundlichsten Betriebe. Zum ersten Mal wurde heuer ein landwirtschaftlicher Betrieb ausgezeichnet. Begonnen hat alles damit dass Familie Krogger sich beim LFI, Projekt A+B, Arbeit und Behinderung meldete und Bedarf an einer Arbeitskraft bekannt gab.

Das LFI Projekt Arbeit und Behinderung mit seiner Projektleiterin Maria Tragbauer verfolgt seit dem Jahr 2003 das Ziel Arbeit suchende behinderte Menschen in die Landwirtschaft als Arbeitskräfte, in absolut qualitativer Form, zu integrieren.

Arbeitsplätze werden akquiriert, der/die passende Dienstnehmer/in gesucht und der/die Dienstgeber/in wird bis zur Einstellung und Erarbeitung aller Arbeitsplatz bezogenen Unterlagen und Lohn- Fördergeldberechnung unterstützt. Krogger´s Biohof konnte mit außergewöhnlichem persönlichen Engagement die Geschäftsführung der Jury überzeugen. Neben zwei eigenen behinderten Kindern beschäftigt Familie Krogger 3 weitere Menschen mit Einschränkungen in ihrem Biokäsebetrieb.

Trotz oder vielleicht sogar wegen der eigenen Betroffenheit scheut Familie Krogger keine Mühen, um die behinderten Mitarbeiter/innen optimal zu unterstützen. "Was gibt es schöneres als wenn man merkt, dass sich diese Mitarbeiter/innen wohl fühlen und sich gut entwickeln“, so Job Oskarpreisträgerin Marianne Krogger von Krogger´s Biohof.

Wir gratulieren Familie Krogger herzlich zu diesem großartigen Erfolg!


Aktualisiert am: 12.12.2005 18:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User