Über 40 % Umsatzzuwachs bei LEMKEN

Lemken schließt das Geschäftsjahr 2008 mit einem erneuten Rekordergebnis ab: Insgesamt 257 Mio. Euro Umsatz erwirtschafteten die über 1.000 weltweit beschäftigten Mitarbeiter.
Die neue Grubbergeneration Karat.
Die neue Grubbergeneration Karat.
Mit dem Rekordzuwachs von über 40 % setzt sich die bereits seit fünf Jahren anhaltende außergewöhnliche Wachstumsphase fort. In diesem Zeitraum hat Lemken sein Geschäftsvolumen mehr als verdreifacht.

Im abgelaufenen Jahr hat Lemken umfangreiche Werksinvestitionen umgesetzt. Die Produktions- und Versandflächen wurden um 50 % erweitert sowie neue Zufahrten für den Anlieferungs- und Versandverkehr gebaut, so dass die Kapazitäten rechtzeitig zur Saison deutlich gesteigert werden konnten.
Die neue Lackieranlage, die dank modernem KTL-Verfahren eine deutlich verbesserte Optik und Korrosionsbeständigkeit garantiert, wird Mitte 2009 in Betrieb gehen. Insgesamt investiert das Familienunternehmen derzeit eine Rekordsumme von über 25 Mio. Euro an den deutschen Produktionsstandorten Alpen, Hetzerath und Meppen.

Die positive Geschäftsentwicklung stützt sich auf nahezu alle Produktgruppen und Vertriebsgebiete. Ungewöhnlich groß war dabei die Nachfrage in Deutschland, die ausgehend von einem bereits hohen Niveau um über 50 % zulegte. Spitzenreiter bei den ausländischen Märkten waren wiederum die osteuropäischen Märkte, allen voran Russland und Weißrussland.
In Erwartung eines weiter steigenden Osteuropa-Geschäfts investiert Lemken derzeit in den Bau eines Vertriebs- und Servicezentrums nahe Kaluga südwestlich von Moskau. Kurzfristig sollen Geräte dort auch montiert werden, die mit Arbeitsbreiten bis zu 12 Meter speziell für die russischen Anforderungen entwickelt wurden.
Weitere Investitionen fließen in eine eigene Pflugfabrik in Indien. Dort will Lemken in Zukunft Pflüge für Traktoren bis 60 PS für den lokalen Bedarf produzieren.
Zur Homepage von LEMKEN


Aktualisiert am: 13.02.2009 19:33
Landwirt.com Händler Landwirt.com User