USDA Berichte werden nicht veröffentlicht

Die für den 11.10. geplanten Berichte des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zu wichtigen Agrarmärkten in Amerika bzw. weltweit werden nicht veröffentlicht.
Die normalerweise wöchentlich erscheinenden Berichte enthalten u.a. wichtige Informationen zum Fortschritt der Erntearbeiten.
Die normalerweise wöchentlich erscheinenden Berichte enthalten u.a. wichtige Informationen zum Fortschritt der Erntearbeiten.
Die normalerweise wöchentlich erscheinenden Berichte enthalten wichtige Informationen über Feldbestände einzelner Kulturen, zum Fortschritt der Erntearbeiten und dem Agrarexport.
Grund dafür ist das fehlende Haushaltsgeld gab die Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums bekannt. Weiters erklärte sie, dass noch kein neues Datum für eine Veröffentlichung der Berichte vorliegt. Den Berichten zur globalen Entwicklung der Getreide- und Ölsaatenmärkte wird normalerweise nicht nur in den USA besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Weltweit sind die Berichte vor allem für die Landwirtschaft, Verarbeiter und dem Handel sehr interessant. Händler an den Börsen reagieren sehr oft sehr sensibel auf die neusten Daten aus Washington, da die monatlich aktualisierten Schätzungen und Vorhersagen zur Produktion, dem Verbrauch, Handel und Lagerbeständen sehr großen Einfluss auf die Weltmarktpreise für die jeweiligen Produkte haben.
Nun sind Käufer und Verkäufer auf die verfügbaren Informationen privater Agrarmarktexperten angewiesen.

Aktualisiert am: 09.10.2013 14:52
Landwirt.com Händler Landwirt.com User